Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 23:29

Liv Tyler: "Heute bin ich gnädiger mit mir als mit 20"

19.12.2010, 08:51
Die „Krone“ hat Hollywoodstar Liv Tyler getroffen - zu einem sehr persönlichen Exklusivinterview über Filmküsse, Ballettstunden via Skype und das Älterwerden. Ein Gespräch, das zeigt: Auch richtig große Stars sind nur Menschen. Und: Liv liebt jetzt Mozartkugeln!

Für Liv Tyler (33), die den meisten wohl als Elben- Prinzessin der Trilogie „Herr der Ringe“ bekannt ist, finden viele nur Superlative. Man bezeichnet sie gerne als schönste Frau der Welt, Göttin, magisch, „Sie wird eine Legende werden wie einst Audrey Hepburn“, anmutiges Geschöpf. Ihr Leben passt zu diesem perfekten Bild: Tochter von Aerosmith- Sänger Steven Tyler, und trotzdem verläuft ihr Leben absolut skandalfrei. Auch die Trennung vom Vater ihres Sohnes Milo vor zwei Jahren fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Mit Zigarette "erwischt"

Anlässlich der Präsentation des neuen Duftes „Very Irrésistible Givenchy Intense“ (ist erst ab April 2011 erhältlich), für den Liv die Galionsfigur sein wird, hatte ich die bezaubernde Gelegenheit, den Hollywoodstar zu einem Interview im prunkvollen Pariser Nobelhotel George V zu treffen. Als ich in Livs Zimmer vorgelassen werde, huscht sie mit einer Zigarette in der Hand vorbei. Als sie mich sieht, lächelt sie beinahe verlegen: „Oh mein Gott, und ich habe eine Zigarette in der Hand. Ich bin gleich wieder da. Muss nur kurz ins Bad.“

Dann erscheint sie. Erscheinen ist das richtige Wort, und zwar in aller Einfachheit. Beinahe ungeschminkt, nur etwas Wimperntusche und dezentes Rouge. Mehr braucht sie auch nicht. Das Outfit ist schlicht, aber nicht langweilig: Norwegerpulli kombiniert mit einem schwarzen Faltenmini. Beim Hinsetzen greift sie wie automatisch zu einem Lippenbalsamtiegel (brav: von Givenchy) und pflegt ihr Markenzeichen.

Nachdem mir meine Mama gute Manieren beigebracht hat, habe ich Mozartkugeln für Liv mitgebracht. Sie freut sich sichtlich: „Mh, lecker, da esse ich gleich eine davon.“ Sie beißt gleich ab, genießt hörbar und meint, dass ihr Sohn Milo (6), der mit auf dem Paris- Trip ist, ausflippen wird, wenn er die kostet. Womit wir gleich bei der ersten Frage sind:

"Krone": Ist es schwierig, alleinerziehend zu sein?
Tyler: Mutter sein ist an sich schon schwierig. Es ist schwierig, ja. Mal mehr, mal weniger. Das kennt jede Mutter. Die tägliche Routine. Er wacht um sechs auf und mag gleich mit mir plaudern. Und dann ihn und mich fertig machen, Jause packen, damit er rechtzeitig in der Schule ist. Ich habe so viel Respekt für alle Mütter, und es zeigt, was die eigene Mutter geleistet hat.

"Krone": Machst du alles selbst?
Tyler: Nein, ich habe viel Hilfe. Oh, ich glaube, die (Mozartkugeln) esse ich später. (Ja, auch Hollywoodstars können nicht reden und essen gleichzeitig.) Und Milo hat einen wunderbaren Vater, der viel Zeit mit ihm verbringt.

"Krone": Wie fühlt sich das an, diese Superlative über sich zu lesen, wie Göttin, schönste Frau der Welt, magisch usw. Ist das toll oder ein Druck?
Tyler: Ich schaue mir nur selten die Kommentare an, denn die können auch böse sein. Ich lese auch kaum noch Magazine. Es gibt so viele Geschichten, die schlichtweg erfunden sind. Aber wie fühlt sich das an? Manchmal kommt es einem so vor, als würden sie nicht über mich sprechen.

"Krone": Deine Lippen sind berühmt. Mit wem hatten sie den besten Filmkuss?
Tyler: Das Lustige ist, ich kann mich kaum erinnern. Es ist einfach so eine technische Sache. Nur eines, das ist ewig her, da habe ich total vergessen, wo ich war. Ein kleiner unschuldiger Moment aus dem ich erwachte und sagte: „Was muss ich jetzt machen?“

"Krone": Welchen Dingen kannst du nicht widerstehen?
Tyler: Schokolade wie diesen Kugeln (lacht). Spaß beiseite. Es sind diese kleinen, besonderen Momente, die ich liebe. Ein kurzer Blick, ein Moment mit einem Menschen, ein Song.

"Krone": Welchen Schönheitstipp würdest du deinem 20- jährigen Ich geben?
Tyler: Ich war gesünder mit 20 als heute.

"Krone": Hast du damals schon geraucht?
Tyler: (Denkt nach) Ich schätze ja. Aber ich habe immer gut auf mich geschaut. Heute bin ich gnädiger mit mir als mit 20. Das vielleicht.

"Krone": Hast du Angst vor dem Älterwerden?
Tyler: Ich bin nicht in Panik. Aber, ich mache meinen Job jetzt schon so lange. Da ist eher der Gedanke: „Wie lang geht das gut? Wie werde ich mich verändern?“ Ich bin dafür offen und umarme, was kommt. Natürlich bemerke ich Veränderungen. Letztes Jahr habe ich einen Film gemacht. Als ich ihn sah, bemerkte ich die Zeichen der Zeit in meinem Gesicht, und ich habe es geliebt! Es bringt mehr Charakter in mein Gesicht. Auch bei meinen Augen sehe ich die Dinge, die ich in den letzten Jahren durchgemacht habe (Trennung von Ehemann Royston Langdon, Anm.). Wenn ich lächle, sind da Falten, die früher nicht da waren. Auf Film habe ich das irgendwie genossen.

"Krone": Ich habe in einem Interview gelesen, du nimmst schon allein vom Hinschauen zu. Jetzt bist du aber wirklich schlank. Verrätst du unseren Leserinnen dein Geheimnis?
Tyler: Ich kann mich nicht erinnern, das gesagt zu haben (denkt nach). Ich bin glücklich. Und irgendetwas passiert nach deinem 30er oder wenn du ein Kind hast. Denn ich bin auf keiner speziellen Diät. Aber ich trainiere, so viel ich kann.

"Krone": Wie viel ist das genau?
Tyler: Ich laufe nicht jeden Tag. Aber diese Woche z.B. hatte ich zwei Ballettstunden mit Mary Helen, sie lebt in New York und trainierte auch Natalie Portman für „Black Swan“. Einmal haben wir via Skype trainiert, und einmal ist sie zu mir gekommen.  Diese Woche komme ich wohl zu keinem Training.

"Krone": Und die Ernährung?
Tyler: Das ist unterschiedlich. Ich esse nicht täglich drei riesige Mahlzeiten. Aber wenn ich essen möchte, tu ich das. Nur wenn ein Event bevorsteht, dann bin ich wirklich strikt und trainiere sechs Tage davor täglich hart mit meinem Trainer David Kirsch.

"Krone": Oh, der ist bekannt dafür, richtig streng zu sein.
Tyler: Oh ja, in zwei Tagen sieht man schon Resultate. Und ich trinke viele frische Gemüsesäfte, oft mehr für meine Haut. Vor allem der mit Gurke. Wenn ich frischen Gurkensaft trinke, habe ich das Gefühl, dass meine Haut gleich besser wird.

"Krone": Was tust du für deine innere Schönheit?
Tyler: Ich tue viel, denke ich. Aber ich möchte nicht darüber reden. Ich bin gerade sehr glücklich in meinem Leben. Ich weiß nicht genau, warum. Vielleicht hat es etwas zu tun mit Akzeptanz und auch damit, dass ich wirklich, so gut ich kann, Mutter bin. Dinge zu spüren und zu genießen und nicht starr zu sein. Wir leben in so einer intensiven Zeit, und es ist so leicht, nicht anwesend zu sein. Du checkst deine E- Mails, telefonierst dauernd und bist nie im Hier und Jetzt. Du machst immer was. Und ich hasse dieses Gefühl und vermeide es, so gut ich kann.

"Krone": Mit wem wirst du Weihnachten feiern?
Tyler: Mit meinem Sohn Milo natürlich. Und sonst weiß ich es nicht so genau. Mit allen, Freunden und Familie, die vorbeikommen wollen.

"Krone": Hattest du einmal ein richtiges Beautydesaster?
Tyler: Vor wichtigen Terminen drücke niemals im Gesicht herum! Das ist es! (lacht) Oder: Wenn ich eine wirklich wichtige Sache habe und ich brav acht Stunden schlafe und alles richtig mache, wache ich auf und bin ganz verquollen. Das ist seltsam. Und dann schlafe ich nur vier Stunden, arbeite viel, trinke Champagner, und ich sehe irgendwie besser aus.

"Krone": Dein Beautytipp für schöne Haut?
Tyler: Konsequent sein. Ich mache seit Jahren die gleiche Routine und lasse keinen Tag einen Schritt aus. Da bin ich wirklich konsequent.

"Krone": Du hast dich nie zu Tode trainiert oder gehungert. Ist es dir wichtig, ein positiveres, gesünderes Rollenbild zu vertreten?
Tyler: Ich versuche nur, ich selbst zu sein. Ich könnte nicht täglich zehn Meilen laufen. Da würden meine Knie wehtun. Ich habe das einfach nicht in mir. Aber ich versuche, gesund zu leben.

"Krone": Du bist wahrscheinlich der erste weibliche Star, der sich völlig ungeschminkt für eine Parfum- Kampagne ablichten ließ. (Eigentlich sollte es nur eine Lichtprobe werden, aber der Fotograf schoss gleich die Fotos. Die geschminkten Fotos von danach wurden nicht verwendet.)
Tyler: Wirklich? Aber die haben ja alles retouchiert (lacht). Die retouchieren immer alles! Aber das gehört dazu. 

"Krone": Trägst du Parfum? Ist das wichtig für dich?
Tyler: Oh, ja. Ich mag es, wenn Leute ihren ganz persönlichen Duft haben, egal, welches Parfum sie tragen. Wenn du dich ihnen näherst und  sie erkennst, auch wenn du sie nicht siehst.

(Man deutet mir nun eindringlich, dass die Zeit abgelaufen ist. Also:)

"Krone": Danke für das nette Gespräch.

Das Interview führte Nina Dvoracek, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum