Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 01:55
Chester Bennington (li.) und Mike Shinoda im Jahr 2014
Foto: Owen Sweeney/Invision/AP

Linkin Park: "Unsere Herzen sind gebrochen"

25.07.2017, 08:49

Linkin Park haben ihr erstes Statement nach dem Suizid von Frontmann Chester Bennington veröffentlicht. Der Sänger wurde am 20. Juli tot in seinem Haus aufgefunden.  Seine Bandkollegen Mike Shinoda, Brad Delson, Dave Farrell, Joe Hahn und Rob Bourdon sind auch ein paar Tage nach dem Tod ihres Freundes immer noch am Boden zerstört.

Auf ihrer Webseite veröffentlichte die Band einen rührenden Brief an den Musiker. Dort heißt es: "Lieber Chester, unsere Herzen sind gebrochen. Die Schockwellen der Trauer und Verleugnung fluten immer noch durch unsere Familien, wenn wir zu begreifen versuchen, was passiert ist. Du hast so viele Leben berührt, vielleicht sogar mehr, als du begreifen konntest."

Foto: linkinpark.com

Weiters danken Linkin Park ihren Fans: "In den letzten Tagen haben wir in der ganzen Welt einen Strom an Liebe und Unterstützung, sowohl öffentlich als auch privat, erlebt. Talinda und die Familie schätzen es und wollen, dass die Welt weiß, dass du der beste Ehemann, Sohn und Vater warst; die Familie wird nie ganz ohne dich sein."

"Lücke, die nie gefüllt werden kann"

Dem Künstler Chester Bennington wird mit folgenden Worten Tribut gezollt: "Deine Begeisterung war ansteckend, wenn man mit dir über die vor uns liegenden Jahre gesprochen hat. Deine Abwesenheit hinterlässt eine Lücke, die nie gefüllt werden kann - eine stürmische, witzige, ehrgeizige, kreative, freundliche und großzügige Stimme im Raum fehlt."

Mike Shinoda, Rob Bourdon, Joe Hahn, Brad Delson, Dave Farrell, Chester Bennington (v.l.n.r.)
Foto: Paul A. Hebert/Invision/AP

Ob die Band auch ohne ihren Frontmann weitermachen wird, ist noch offen: "Unsere Liebe zum Musikmachen und Performen ist ungebrochen. Obwohl wir nicht wissen, auf welchen Pfad uns unsere Zukunft führt, wissen wir, dass jedes unserer Leben durch dich besser wurde. Danke für dieses Geschenk. Wir lieben dich und vermissen dich so sehr."

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum