Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 02:17
Foto: dapd

Lindsay Lohan: Schmuck von Liz Taylor geklaut?

10.01.2013, 15:44
Lindsay Lohan wird beschuldigt, Schmuck von Elizabeth Taylor gestohlen zu haben. Die Schauspielerin, die kürzlich im TV-Film "Liz & Dick" die verstorbene Hollywood-Legende darstellte, war während der Dreharbeiten im Haus der Diva und soll dabei einer Krankenschwester, die für Taylor gearbeitet hatte, ein Armband geklaut haben. Dieses hatte die Frau von Taylor geschenkt bekommen.

"Lindsay freundete sich gut mit Elizabeth Taylors langjähriger Krankenschwester an, als sie 'Liz & Dick' drehte", berichtet ein Insider gegenüber "RadarOnline". "Elizabeth gab der Schwester einst ein teures Armband, das ihr viel bedeutet hat, und die Schwester schätzt es sehr. Lindsay hat sich sofort in das Armband verliebt und sagte auch lautstark, wie sehr sie es bewundere. Kurze Zeit später war das Armband aus dem Haus der Krankenschwester verschwunden - am selben Tag, an dem Lindsay zu Besuch war."

Zuerst habe die Krankenschwester an einem Diebstahl gezweifelt und angenommen, dass Lohan das Schmuckstück aus Versehen eingesteckt habe, heißt es. Doch bei einem Telefonat mit der Schauspielerin habe diese geschworen, nicht im Besitz des Armbands zu sein - was die Krankenschwester als Lüge angesehen habe. "Am Ende dauerte es über eine Woche, bis sie das Armband von Lindsay zurückbekam, und es wurde nur zurückgegeben, da die Krankenschwester drohte, die Polizei zu rufen. Einer von Lindsays Leuten brachte es dann zurück."

Lohan befindet sich derzeit auf Bewährung, da sie im Juli 2011 des Diebstahls einer Halskette schuldig gesprochen wurde. Sie wurde zu 120 Tagen Gefängnis und 480 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Im Dezember wurde ihre Bewährungsstrafe allerdings widerrufen, da sie im Juni letzten Jahres nach einem Autounfall gegenüber der Polizei falsch ausgesagt haben soll. Am 15. Jänner muss sie deshalb erneut vor Gericht erscheinen.

10.01.2013, 15:44
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum