Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 23:06
Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/CHIP SOMODEVILLA, AP

Leonardo DiCaprio: Ohrfeige für Donald Trump

04.10.2016, 09:17

Leonardo DiCaprio macht sich seit Langem für den Kampf gegen den Klimawandel stark. Jetzt hat er in einer Rede im Weißen Haus indirekt gegen Donald Trump ausgeholt. Wer nicht an den Klimawandel glaube, wetterte der Hollywoodstar, dürfe kein öffentliches Amt bekleiden.

Leonardo DiCaprio lobte am Montag in einer Diskussionsrunde mit Barack Obama und der Wissenschaftlerin Katharine Hayhoe das Engagement des amtierenden US- Präsidenten im Kampf gegen den Klimawandel. Obama habe "mehr dafür getan hat, Lösungen für die Klimakrise zu finden, als irgendjemand anderes in der Geschichte", sagte der Oscarpreisträger.

Leonardo DiCaprio
Foto: APA/AFP/MANDEL NGAN

Die Debatte fand im Rahmen des "South by South Lawn"- Festivals auf dem Gelände des Weißen Hauses statt. Im Anschluss an die Diskussionsrunde wurde der Dokumentarfilm "Before the Flood" gezeigt, in dem DiCaprio unter anderem mit Obama, UN- Generalsekretär Ban Ki- moon und Papst Franziskus über den Klimawandel spricht. Der Film hatte Anfang September beim Toronto International Film Festival Premiere gefeiert.

Leonardo DiCaprio mit Barack Obama und Dr. Katharine Hayhoe
Foto: AP

Es sei ihm wichtig gewesen, dass "Before the Flood" vor den US- amerikanischen Präsidentschaftswahlen im November erscheint, sagte DiCaprio. "Wer nicht an den Klimawandel glaubt, glaubt nicht an Fakten, an die Wissenschaft oder an empirische Wahrheiten und sollte deshalb meiner Meinung nach kein öffentliches Amt bekleiden dürfen." Er spielte damit offensichtlich auf den republikanischen US- Präsidentschaftskandidaten Donald Trump an, der den Klimawandel in der Vergangenheit mehrfach als Erfindung bezeichnet hatte - was er aber später bestritt. DiCaprio setzt sich seit Jahren öffentlich für den Klimaschutz ein.

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump
Foto: APA/AFP/JEWEL SAMAD

04.10.2016, 09:17
AG/krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum