Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 04:28
Foto: EPA

Leonardo DiCaprio: "Karriere verhindert oft Liebesglück"

17.04.2013, 16:41
Hollywood-Beau Leonardo DiCaprio gesteht, dass sein Job eine Beziehung oftmals unmöglich macht. Dank seines Erfolgs in Hollywood kann sich der 38-jährige Schauspieler nicht über einen Mangel an Rollenangeboten beklagen und reist für diese immer wieder um den Globus. Sein Liebesleben leidet derweil allerdings unter seinem Ruhm, wie er zugibt.

"Sechs Monate am Set oder in Marokko oder irgendwo in der Welt - das ist nicht gerade das Beste für eine Beziehung", so DiCaprio im Interview mit "Esquire"- Magazin. Momentan sei er deshalb auch Single.

Einen Gang zurückschalten möchte der Frauenschwarm deshalb aber nicht, da er fürchtet, dass ihm sonst das Glück nicht mehr hold sein könnte. "Wenn man seinen Durchbruch schafft, ist das, als würde man im Lotto gewinnen. Es ist buchstäblich so, als würde man im Lotto gewinnen, wenn man eine Karriere bekommt", gibt er zu bedenken. "Und ich hatte stets das Gefühl: Okay, ich habe diese Chance bekommen und hatte verdammtes Glück, diese Chance bekommen zu haben, und wenn ich nicht alles gebe, wenn ich mir nicht den Hintern wund arbeite, dann würde ich mir diese unglaubliche Chance durch die Lappen gehen lassen. Und das hat mich schon immer angetrieben."

"Es gibt kein Regelwerk"

An sein Leben als Promi musste sich DiCaprio anfangs derweil erst noch gewöhnen. "Es gab kein Regelwerk", erinnert er sich an die Zeit, als er durch James Camerons Leinwand- Epos "Titanic" zu Berühmtheit gelangte. "Da war niemand, der mich durch diese Erfahrung, ständig unter Beobachtung zu stehen, leiten konnte; niemand, der mir sagte, wie ich normal bleiben kann, wenn alle anderen eine Schau abziehen und mich anders betrachten als vorher."

17.04.2013, 16:41
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum