Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 05:51
Foto: PULS 4/Jürgen Hammerschmid; Viennareport

Larissa ist Österreichs erstes TV- Topmodel!

06.02.2009, 11:19
Nun ist es entschieden: Die 16-jährige Larissa aus Kärnten ist die Gewinnerin der Austro-Modelcastingshow "Austria's Next Topmodel". Im großen Finale setzte sie sich zuerst gegen Constanzia, später gegen Tamara und schlussendlich auch gegen Victoria durch, die allein am Grazer Flughafen zurückblieb, während "Austria's First TV-Topmodel" und die Quasi-Austro-Modelmami Lena Gercke einen Hubschrauber bestiegen, der die beiden nach Mündchen brachte. Von dort aus ging es weiter nach Los Angeles, wo Larissa mit Heidi Klum zusammentreffen sollte. Denn mit ihrem Sieg ist die 16-Jährige unter den besten 20 der deutschen Muttershow "Germany's Next Topmodel" - was Fotos allerdings bereits vorab verraten hatten...

Wenige Tage vor dem großen Finale von "ANTM" war die Bombe geplatzt. Aus Las Vegas waren Bilder aufgetaucht, auf denen Larissa unter den Top- 20- Mädels der deutschen TV- Castingshow zu sehen ist. Denn bereits Ende Jänner waren in den USA Teile von "GNTM" gedreht worden - mit der österreichischen Siegerin. (Eines der Fotos sowie die Details dazu findest du in der Infobox!)

Von 3.500 Mädels kamen vier ins Finale

Aber zurück zur Finalshow von "Austria's Next Topmodel": Über 3.500 Mädchen hatten sich für die allererste TV- Show dieser Art in Österreich beworben. Hundert von ihnen wurden zum ersten großen Casting in die Wiener Hofburg eingeladen, dreißig durften ins Modelloft im Millenniumstower ziehen und insgesamt zehn Kandidatinnen kämpften Woche um Woche ums Weiterkommen. Von den 3.500 Mädels übrig geblieben waren vor der Finalsendung vier: die drei 16- jährigen Model- Hoffnungen Constanzia, Larissa und Victoria sowie die mit 18 Jahren älteste Übriggebliebene, Tamara, die sich im Lauf der Staffel mit Vorwürfen der "Freunderlwirtschaft" herumschlagen musste, weil ihre Mutter Geschäftsführerin bei der Zeitschrift "miss" ist. Und die wiederum bekanntlich Medienpartner der Show...

Eine musste sich gleich verabschieden

Am Flughafen in Graz wurden die Finalistinnen in der siebenten und letzten Folge der ersten Staffel von Lena begrüßt. „Genau hier werde ich morgen mit Austria’s next Topmodel in den Flieger steigen und zu Heidi nach Los Angeles fliegen.“ Doch zuerst ging es für die Mädchen ab in eine luxuriöse Suite des Grand Hotel Wiesler. In dem Zimmer befand sich allerdings nur ein Bett und auch nur drei Blumensträuße wurden den Kandidatinnen von einem Boten überbracht. Im Strauß ein Gruß von Lena: Nur drei von ihnen haben weiterhin die Chance, um den begehrten Titel zu kämpfen.

Gleich am Anfang der Sendung stand deshalb eine Entscheidung an. Wer hatte sich am wenigsten entwickelt und wer am meisten Potenzial? Welches Mädchen wird diesmal über seine Schwächen stolpern? Nachdem sich die Jury die Bilder der "Made in Austria"- Serie von der vergangenen Sendung angesehen hatte - die Details zur Folge 6 sowie alle anderen Abenteuer zum Nachlesen findest du in der Infobox -, wurde die Entscheidung getroffen: Constanzia durfte nicht in der Luxussuite, in der schon der Dalai Lama, Kylie Minogue und Arnold Schwarzenegger nächtigten, übernachten.

Mutter- Tochter- Shooting als Überraschung

Danach hatten die drei Finalistinnen keine Zeit, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Das Kampagnen- Shooting von Swarovski Crystallized wartete. Eine gute Gelegenheit für die Mädchen zu beweisen, dass sie es verdient haben, landesweit von Plakatwänden und aus Zeitschriften zu strahlen. Und auch Catwalk- Trainer Alamande Belfor hatte sich etwas ganz Spezielles für die Mädchen einfallen lassen: finales Lauftraining auf rutschiger Plane.

Am nächsten Morgen wartete dann das letzte entscheidende Fotoshooting auf die letzten drei Kandidatinnen. Nach einem gemütlichen Frühstück mit Lena und Wiener- Models- Agenturchefin Andrea Weidler wurden sie von Make- up- Artist Boris Entrup mit einem ganz speziellen Look dafür vorbereitet. Das Besondere: ein Dirndl- Shooting mit Überraschungsgästen. Wer das war? Die Mütter von Larissa, Tamara und Victoria, die mit ihren Töchtern posieren durften.

"An alle, die sagten, ich schau scheiße aus"

Bevor es zur letzten großen Modenschau ging, auf der alle Top- Ten- Kandidatinnen der Show in drei Durchgängen ihren Familien und Freunden ihr Erlerntes zeigen durften, musste sich noch Tamara verabschieden. Und schlussendlich erfuhr Larissa am Grazer Flughafen, dass sie "Austria's Next Topmodel" ist. Und - für ihr großes Mundwerk ist sie ja bekannt - sie hatte noch eine Botschaft für alle, die ihr den Sieg nicht zugetraut hatten: "Ich grüße alle, die gesagt haben, aus dir wird nie was. Und die gesagt haben, du schaust scheiße aus, die mich ausgespottet haben: Hallo! Das ist mein Hubschrauber nach München."

Überraschungspreis für die "ANTM"- Siegerin

Neben ihrer Teilnahme als eine der Top- 20- Kandidatinnen bei der deutschen Muttershow "Germany's Next Topmodel" (ab 12. Februar) darf sich Larissa über einen Vertrag von Wiener Models und das Cover der "miss" freuen. Außerdem wird sie das neue Gesicht der Swarovsky- Crystallized- Kampagne und darf in Kürze in New York für den Designer Atil Kutoglu über den Laufsteg stolzieren, wie er in der Finalshow überraschend bekannt gab.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum