Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.12.2016 - 23:53
Foto: Viennareport

Lady Gaga: "Bulimie hätte mir fast die Stimme geraubt"

10.02.2012, 11:55
Jahrelang hat Lady Gaga als Teenager unter einer schweren Essstörung gelitten. Auf der "Young Women's Conference", die von Arnold Schwarzeneggers getrennt lebender Frau Maria Shriver ausgerichtet wurde, hat die Sängerin jetzt ausführlich über diese harten Jahre berichtet sowie darüber, dass ihr die Ess-Brech-Sucht beinahe die Stimme geraubt hätte.

Wie jedes Mädchen habe sie Probleme mit ihrer Figur gehabt, berichtete Lady Gaga bei der Konferenz. "In der High School habe ich mich ständig übergeben", erzählte die 25- Jährige. "Ich wollte eine dünne Ballerina sein, war aber eine üppige Italienerin, deren Vater jeden Abend Fleischbällchen serviert hat. Ich kam früher ständig nach Hause und meinte: 'Dad, warum machst du dieses Essen? Ich muss dünn werden!'"

Schließlich habe die ständige Reizung ihrer Stimmbänder durch die Magensäure ihre Stimme angegriffen, so die Sängerin weiter. Erst dann sei der Moment da gewesen, ihre Bulimie in den Griff zu bekommen. "Es verschlechterte meine Stimme, also musste ich aufhören", so Gaga und gestand: "Mein Gewicht ist aber noch immer ein Problem für mich."

"Diät- Krieg muss aufhören!"

Deshalb finde sie, dass der Schlankheitswahn, der viele Mädchen unter Druck setze, endlich aufhören müsse. "In jedem meiner Videos, auf jedem Magazin- Cover verändern sie mich. Sie machen alles perfekt." Dass dies nicht das reale Leben sei, würden viele junge Frauen dann aber übersehen. "Dieser Diät- Krieg muss aufhören, denn das macht Mädchen wirklich krank", ist sich Lady Gaga sicher.

Erst heute, da sie sich nicht mehr nach jedem Essen übergebe, sei es einfacher für sie, auch darüber zu sprechen. Deshalb solle sich jedes Mädchen, das unter einer Essstörung leidet, unbedingt Hilfe suchen. "Es ist schwer, aber man muss mit jemandem reden", wusste sie zu berichten. "Ich will euch ermutigen - ihr seid es wert!"

Foto: Viennareport

10.02.2012, 11:55
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum