Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 23:20
Foto: AP / Video: APA

Klinik verlassen: Das erste Bild des kleinen Prinzen

24.07.2013, 14:20
Die Großeltern haben es bereits am frühen Nachmittag gesehen, die Weltöffentlichkeit musste sich allerdings noch bis zum Abend auf das "Royal Baby" gedulden: Nach einer kurzen Visite der Eltern von Herzogin Kate sowie dem Vater von Prinz William präsentierten die beiden stolzen Eltern am Dienstag kurz nach 20 Uhr den kleinen Prinzen auch der Medienschar vor der Klinik. Mittlerweile hat auch die Queen ihrem Urenkel einen Besuch abgestattet.

Als sich die junge Familie auf der Treppe des St. Mary's Hospital präsentierte, wurden William, Kate und der kleine Prinz nicht nur von einer Schar Fotografen, sondern auch von zahlreichen Fans empfangen, die einen Blick auf das "Royal Baby" erhaschen wollten. "Wir wissen jetzt schon, dass er gute Lungen hat", meinte der Neo- Papa über seinen kleinen Schreihals schmunzelnd. An einem Namen wird allerdings noch "gearbeitet", wie William den Reportern erklärte.

Am Mittwoch hat schließlich auch die Queen ihren Urenkel zum ersten Mal besucht, allerdings nur für eine halbe Stunde. Die 87- Jährige ließ sich am späten Vormittag vor dem Kensington Palace in London vorfahren, wo der kleine Prinz, der nun die Numemr drei in der britischen Thronfolge ist, seine erste Tage nach dem Verlassen der Geburtsklinik verbringt.

Queen kam ohne Prinz Philip

Die Queen kam ohne ihren Ehemann Prinz Philip, der 92- Jährige erholt sich derzeit von einer Unterleibs- Operation. Nach dem Besuch bei William, Kate und dem Baby gab Elizabeth II. keinerlei Kommentar ab. Am Dienstag hatte die Queen allerdings erklären lassen, dass sie "begeistert" sei über den Zuwachs in der Königsfamilie.

Auch Prinz Harry hat seinen kleinen Neffen mittlerweile besucht. Der 28 Jahre alte Bruder von Prinz William habe den Prinzen von Cambridge mittlerweile gesehen, sagte ein Palastsprecher am Mittwoch. Wann er vorbeigeschaut hatte, war zunächst nicht klar. Es wird spekuliert, dass Onkel Harry auch als Taufpate für den Prinzen ausgewählt werden könnte.

Erster Besuch von den vier Großeltern

Die Ehre des offiziell ersten Besuchs des königlichen Nachwuchses hatten am frühen Dienstagnachmittag Carole und Michael Middleton, die Eltern von Herzogin Kate. Sie kamen mit einem Taxi vor der Londoner Klinik an. Die beiden lächelten kurz in die Menge aus Hunderten Fotografen und Schaulustigen, die vor dem Eingang zum Privatflügel des Krankenhauses wartete, bevor sie hineingingen.

Der britische Thronfolger Prinz Charles besuchte sein erstes Enkelkind dann kurze Zeit später. Zusammen mit seiner Frau Camilla kam er am Dienstagabend am St Mary's Hospital an. Mitarbeiter des Krankenhauses, die Sonderplätze zum Zuschauen bekommen hatten, jubelten ihm zu. Für den 64- Jährigen ist der kleine Sohn von Prinz William und Herzogin Kate das erste Enkelkind. Seine Frau Camilla hat schon Enkel von ihren Kindern aus erster Ehe. Nach seinem Besuch sorgte Prinz Charles für Aufregung bei den Reportern, als er ankündigte: "Warten Sie noch einen Augenblick, gleich werden Sie ihn sehen!"

Kate und William präsentieren den kleinen Prinzen

Und dann auch die offizielle Bestätigung vom Kensington Palace: Kate werde noch am Dienstag das Spital verlassen und mit dem neugeborenen Sohn nach Hause fahren. Kurz nach 20 Uhr war es dann so weit: Der kleine Prinz wurde der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Hier können Sie die spannenden Momente und die ersten Kommentare von Kate und William nachlesen:

  • 20.35 Uhr: "Sehr speziell" und "sehr emotional" beschrieben Kate und William den Moment der Geburt.
  • 20.31 Uhr: Auch zum Haarwuchs des Nachwuchses wusste der Prinz einen souveränen Kommentar: "Er hat bereits jetzt mehr als ich", erklärte er mit einem Lächeln im Gesicht.
  • 20.28 Uhr: "Wir arbeiten noch an einem Namen", sagte William gegenüber den Reportern - hier heißt es also noch warten, bis Klarheit besteht.
  • 20.24 Uhr: Kate sieht bereits kurz nach der Geburt absolut bezaubernd aus und wirkt sehr frisch und fröhlich.
  • 20.19 Uhr: Nach der kurzen Beantwortung von Reporterfragen verlassen Kate und William das Gelände des Spitals in einer Limousine.
  • 20.13 Uhr: Kate und William präsentieren das "Royal Baby" der Weltöffentlichkeit! Zuerst hält die Herzogin den Sohn im Arm, dann übergibt sie an den Prinzen, der sich souverän auch den Fragen der Reporter stellt.
  • 20.12 Uhr: Und wieder große Aufregung, als mehrere Menschen den Ausgang am Lindo Wing verlassen. Lange kann es nicht mehr dauern.
  • 20.09 Uhr: In der Klinik werden laut BBC bereits die Verabschiedungen vorgenommen, dabei erhielt der Sohn von Herzogin Kate auch ein Geschenk des Personals.
  • 20.06 Uhr: Vorerst aber noch falscher Alarm. Der kleine Prinz und seine Eltern lassen noch auf sich warten...
  • 20.01 Uhr: Aufregung bei der BBC: Es kommt Bewegung in die Türen des Spitals. Soeben haben die Krankenschwestern, die Kate betreut haben, das Gebäude verlassen und stellen sich den Reportern.
  • 19.57 Uhr: "The Guardian" weiß mittlerweile sogar darüber zu berichten, in welchem Kindersitz der Säugling transportiert werden wird.
  • 19.51 Uhr: Das Warten auf das "Royal Baby" wird mit Rätseln über den Namen der Nummer drei in der Thronfolge überbrückt. Die Experten sind sicher, dass es ein "sehr britischer" Name werden wird.
  • 19.44 Uhr: Auch die staatliche TV- Anstalt BBC hat ihre Kameras auf die Außenfassade des Lindo Wings gerichtet - so spannend war die Beobachtung von zwei Türen wohl selten.
  • 19.39 Uhr: Vor dem St Mary's Hospital haben sich - wie in den letzten Tagen - Hunderte Fotografen, Medienleute und Schaulustige versammelt, um einen Blick auf den kleinen Prinzen zu erhaschen.
  • 19.37 Uhr: Das Baby wird laut dem Live- Ticker des "Guardian" schon bald der Öffentlichkeit präsentiert werden. Bereits zuvor hatte der Kensington Palace mitgeteilt, dass der Sohn von Kate noch heute nach Hause kommen wird.

Vor allem der 31 Jahre alte William war guter Laune und scherzte mit den Reportern. "Zum Glück hat er ihr Aussehen", sagte er mit Blick auf Kate. "Nein, nein, da bin ich mir nicht sicher", antwortete diese. Die junge Mutter bestätigte, dass William schon eine Windel gewechselt habe. Als die drei schließlich mit dem Auto davonfuhren - der Kleine in einem Kindersitz - sah es fast ein bisschen aus, als bringe ein Paar wie jedes andere sein Baby nach Hause. Um das zu unterstreichen, setzte sich William auch noch selbst ans Steuer.

Kate und William - die Familie von nebenan

Damit versuchten William und Kate einmal mehr, das Image eines ganz normalen Paares rüberzubringen. Im Gegensatz zu seinem Vater Charles, der vor 31 Jahren bei der Präsentation von William am gleichen Ort in Schlips und Sakko erschien, trug William am Dienstag ein hellblaues langärmeliges Hemd, lässig hochgekrempelt zu einer dunklen Hose. Sie wollen wie eine Familie von nebenan wirken. Von der Sonderstellung und den Privilegien eines Thronfolgerpaars sollte so wenig wie möglich zu spüren sein - auch wenn all das vor der Weltöffentlichkeit und unter dem Kreischen der Fotografen und Schaulustigen stattfand.

Auf den großen Auftritt des kleinen Thronfolgers war wochenlang gewartet worden. Hunderte Fotografen, Kameraleute und Reporter aus aller Welt hatten seit der Ankunft der hochschwangeren Kate in der Klinik am Montag fast ohne Unterbrechung von dort berichtet. Es wird erwartet, dass Kate und William sich nun erst einmal aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Spekuliert wird unter anderem, ob Kate mit dem Kind bei ihren Eltern in der Grafschaft Berkshire bleibt, wenn William in rund zwei Wochen zurück zur Arbeit als Pilot eines Rettungshubschraubers in Wales muss.

24.07.2013, 14:20
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum