Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 13:33
Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: HELEN SLOAN/HBO / Video: youtube.com

Kit Harington: Todesangst beim "GoT"- Dreh

01.08.2017, 08:08

Beim Dreh der aktuellen Staffel von "Game of Thrones" musste Kit Harington Todesängste durchstehen. Der Grund: Er fürchtete, von einer Klippe zu stürzen, wie der Darsteller des Jon Schnee jetzt im Interview mit "Entertainment Weekly" verrät.

Der 30- jährige Schauspieler spielt in der HBO- Serie den König des Nordens, Jon Schnee. Die Dreharbeiten zur siebten Staffel fanden in San Juan de Gaztelugaxe in Spanien statt. Jetzt spricht der Frauenschwarm über den Dreh und seine Sorge wegen des Wetters: "Es war ein wunderschöner Drehort. Der Wind hatte eine Geschwindigkeit von 80 km/h. Ich trug einen Umhang und stand in der Nähe einer Klippe. Ich hatte Angst davor, von der Klippe geweht zu werden! Ich bin mir nicht sicher, ob es die Art gewesen wäre, wie ich es gewollt hätte."

"Game of Thrones"
Foto: Viennareport

Die aktuelle Folge der neuesten Staffel, "The Queen's Justice", zeigte das langersehnte Treffen zwischen Jon Schnee und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke). Für den Briten war diese frühe Begegnung eher überraschend, glaubte er doch, dass sich die zwei Charaktere erst gegen Ende der Staffel sehen würden.

"Game of Thrones"
Foto: Viennareport

"Ich dachte, wie jeder andere auch, dass die beiden sich in dieser Staffel treffen, nur nicht so früh schon. Aber dann muss man sich mal wieder aus dem Blickwinkel des Zuschauers befreien", so Harington laut "Bang Showbiz". "Soweit Jon weiß, trifft er nur diese Königin, von der er gehört hat, und versucht, mit ihr zu verhandeln. Er trifft nicht Daenerys, die das Publikum seit so vielen Jahren kennt. Da versteht man die Überraschung besser. Er geht in den Raum hinein und erwartet nicht, eine so schöne junge Frau in seinem Alter zu sehen. Jede Reaktion eines jungen Mannes wäre, 'Okay ...', aber er steckt das weg, weil er muss."

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum