Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 14:59
Foto: AP

Kim und Kanye wollen mit Baby auf Tour gehen

19.09.2013, 10:47
Erst im Juni hat Reality-Sternchen Kim Kardashian ihr erstes Kind, die kleine North, zur Welt gebracht, schon soll es auf Reisen gehen: Laut eines neuen Berichts sollen Kardashian und das Baby Vater Kanye West auf dessen Tour begleiten. Eine Bewährungsprobe für die Beziehung, wie Freunde befürchten.

Die Seite "RadarOnline" will aus dem Umfeld des Celebrity- Paares erfahren haben, dass Kardashian und die kleine North Papa West nächsten Monat auf dem Nordamerika- Teil seiner "Yeezus Tour" begleiten.

Dass das eine gute Idee ist, bezweifeln Freunde laut dem Bericht: Sie befürchten, dass der Kleinen dabei schnell langweilig werden könnte. "Nori wird vermutlich immer im Hotel bleiben, weil das frischgebackene Elternpaar auf keinen Fall will, dass sie von zu vielen Menschen umgeben und angestarrt wird, besonders nicht von irgendwelchen Fremden", so ein Insider.

Papa Kanye kann nicht ohne sein Töchterchen

"Kim plant ernsthaft, Kanye auf der ganzen Nordamerika- Tour zu begleiten. Allerdings könnte das ziemlich hart für sie werden: Ständig die Hotels wechseln, Nori zum Schlafen bringen. Der bessere Plan ist vermutlich, wenn Kim Kanye nur in den großen Städten besucht, wie Los Angeles, Las Vegas, Chicago und New York", plaudert der Freund des Paares weiter aus. Doch das sei offenbar keine Option: "Kanye West möchte auf keinen Fall länger als drei Tage von seiner kleinen Tochter getrennt sein."

Beziehungsstress vorprogrammiert?

Der Rapper kommt nach seiner Nordamerika- Tour, die am 29. November in Miami endet, nach Europa. Angeblich soll seine Freundin auch hier überlegen mitzukommen, verriet ein Vertrauter des Paares: "Wenn Kim ihn wirklich um die ganze Welt begleitet, kann er sich auf was gefasst machen: Sie ist kein Koffer oder Mitglied seines Teams. Sie hat ihr eigenes Leben, also wird sie lieber in seiner Wohnung in Paris einziehen und es sich da bequem machen, als jeden Abend hinter der Bühne auf ihn zu warten. Das wird eine interessante Zeit für die beiden, gerade auch im Bezug auf ihre Beziehung zueinander."

19.09.2013, 10:47
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum