Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 12:08
Foto: Viennareport

Kim: Mit Babykilos zum lukrativen Werbedeal?

11.04.2013, 16:41
Die Babykugel wächst stetig, täglich scheinen bei Kim Kardashian mehr Kilos auf die Hüften zu kommen. Seit Beginn der Schwangerschaft soll die Reality-TV-Darstellerin 35 Kilo zugenommen haben. Dabei sei die enorme Gewichtszunahme nicht unbedingt auf die Gelüste der im sechsten Monat Schwangeren zurückzuführen, heißt es: In Hollywood geht das Gerücht um, Kim stopfe ständig Kekse, Eis und Pommes in sich hinein, um einen lukrativen Werbedeal an Land zu ziehen.

Hinter Kim Kardashians enormer Gewichtszunahme stecke reine Berechnung, behauptet die amerikanische "InTouch". Damit wolle die 32- Jährige Diät- Firmen auf sich aufmerksam machen, um als prominentes Gesicht einen Millionendeal zu ergattern. Abgeschaut hat sich Kim Kardashian die Idee in diesem Fall von prominenten Kolleginnen. Denn auch Jessica Simpson nahm nach ihrer ersten Schwangerschaft mithilfe von "Weight Watchers" ihre enormen Babykilos ab und sahnte nebenbei kolportierte vier Millionen Dollar ab.

Während die enorme Gewichtszunahme von Jessica Simpson wohl auf mangelnde Konsequenz zurückzuführen war, vermuten Hollywood- Insider in Kims stetig steigendem Hüftgold reine Geldgier. "Es würde mich nicht wundern, wenn sie wie ein Ballon aufgeht, damit die Gewichtsabnahme hinterher noch dramatischer ist", plauderte ein Insider zum Beispiel gegenüber dem "Star"- Magazin aus.

Denn die Verträge vieler Diätfirmen seien so strukturiert, dass der Markenbotschafter einen Bonus erhält, wenn er viele Kilos in einer kürzeren Zeit verliere. "Sie weiß genau, was sie macht, wenn sie ihre zusätzlichen Kilos zur Schau stellt und sich öffentlich mit Essen vollstopft", fuhr der Insider fort. "Je dicker sie aussieht und je mehr es scheint, als wäre ihr Essverhalten außer Kontrolle geraten, desto wertvoller wird sie. Alles, was Kim tut, ist absichtlich."

11.04.2013, 16:41
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum