Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.03.2017 - 03:00
Foto: EPA

Kim Kardashian: Geburt ohne Kanye West

06.06.2013, 10:23
Kim Kardashian wird ihre Tochter wohl ohne Kanye West zur Welt bringen müssen. Wie das amerikanische Magazin "In Touch" berichtet, fühlt sich der Rapper nicht dazu in der Lage, die Geburt seines ersten Sprösslings mitanzusehen, weshalb er nicht anwesend sein wird.

"Er ist sehr zimperlich und kann kein Blut sehen", gibt ein Nahestehender dazu preis. Ins Krankenhaus - dem bei Promis beliebten Cedars- Sinai Medical Center in Los Angeles - werde der Musiker die Reality- TV- Darstellerin aber trotzdem begleiten.

Das Licht der Welt erblickt der Promi- Nachwuchs voraussichtlich im Juli - umgeben von Komfort, wie bereits kürzlich angedeutet wurde. So sollen sich die 32- jährige werdende Mutter und ihr Freund ein Luxus- Zimmer in der Klinik gemietet haben, das satte 3.000 US- Dollar pro Tag kostet. Anders als viele andere Celebrity- Damen lässt Kardashian allerdings der Natur ihren freien Lauf, statt auf einen Kaiserschnitt zu setzen. Schmerzen möchte sie dabei aber angeblich keine leiden.

Geburt ohne Kameras

"Sie will mit Periduralanästhesie gebären", enthüllt ein Freund des TV- Clans. "Es wird genauso ablaufen wie bei ihrer Schwester Kourtney." Diese zieht bereits zwei Kinder groß und ließ sich bei der Geburt ihrer Tochter Penelope sogar von Kameras filmen. Kim werde aber ohne die Gegenwart einer Filmcrew Mutter, heißt es.

Dass sie ein Mädchen erwartet, gab sie indes jüngst in ihrer Sendung "Keeping Up With the Kardashians" bekannt. Überglücklich erklärte sie: "Ich bin total aus dem Häuschen, dass wir ein Mädchen bekommen. Wer würde sich nicht über ein Mädchen freuen? Ich finde Mädchen am besten. Ich weiß, dass Kanye das auch so wollte. Er wollte ein kleines Mädchen."

06.06.2013, 10:23
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum