Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 13:28
Foto: AP

Kim Kardashian brachte ihre Tochter zur Welt

17.06.2013, 09:15
Kim Kardashian ist Mutter geworden. Laut "UsMagazine" ist das erste Kind der Reality-TV-Darstellerin rund einen Monat zu früh zur Welt gekommen, erfreut sich - wie auch Kardashian selbst - allerdings bester Gesundheit. Das Licht der Welt erblickte der Nachwuchs im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles und dem Bericht zufolge war der Vater des Kindes, Rapper Kanye West, während der Geburt an Kardashians Seite.

"Kim hat ihr Baby bekommen", gibt ein Informant preis. "Sie war fünf Wochen zu früh dran. Am Freitagabend wurde ihr schlecht und sie brachte das Baby zu früh zur Welt. Es geht ihnen wirklich allen großartig und wunderbar!"

Als die Wehen bei der 32- Jährigen einsetzten, befand sich West angeblich gerade auf einer Party, bei der er einen seiner neuen Songs zum Besten geben sollte. Wie "RadarOnline" berichtet, verschwand der 36- jährige Musiker allerdings noch vor seinem geplanten Auftritt, um seiner Liebsten beizustehen.

"Mama und Baby sind gesund"
Nach der Geburt ihres ersten Kindes geht es Kim Kardashian gut, wie ihre jüngere Schwester Khloe bestätigt. Auf ihrem Twitter- Account  schwärmt die 28- Jährige: "Ich kann das Wunder, das jetzt Teil unserer Familie ist, noch nicht mal anfangen zu beschreiben. Mama und Baby sind gesund und ruhen sich jetzt aus. Wir wissen all eure Liebe zu schätzen."

Weiter versprach die frischgebackene Tante, die Fans zu einem späteren Zeitpunkt mit weiteren Details über den Neuzuwachs zu versorgen, "sobald die Zeit reif ist! Danke für euer Verständnis! Wir lieben euch alle ganz herzlich! Bin von der Liebe momentan überwältigt", schreibt sie dazu. Ähnlichkeit hat die Kleine angeblich mit Mama Kim, wie ein Nahestehender gegenüber "E! News" enthüllt. "Sie hat dunkles Haar. Sie sieht genauso wie Kim aus", so der Informant.

Der Name des Mädchens, dessen Vater Rapper Kanye West ist, wurde noch nicht bekannt gegeben, Gerüchten zufolge wird dieser - wie auch Kims selbst und der ihrer beiden Schwestern Khloe und Kourtney - mit "K" beginnen.

17.06.2013, 09:15
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum