Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 12:18

Kidman, Ryan und Co von Hirnlähmung bedroht?

18.05.2010, 10:53
Meg Ryan, Nicole Kidman, Carla Bruni oder Kylie Minogue: Sie alle versuchen, ihrem Altern durch das Spritzen des Nervengiftes Botox Einhalt zu gebieten. Doch haben die prominenten Schönheiten damit möglicherweise Verdummung riskiert? Ärzte warnen jetzt nämlich, dass das Antifaltenwundermittel das Hirn lähmt und die Denkkraft beeinträchtigt.

Insbesondere leide das Sprachverständnis, schreibt das Magazin "Bild der Wissenschaft" in seiner Juni- Ausgabe. Um Beschreibungen von Zorn, Ärger und Trauer besser zu verstehen, ziehen wir die Stirn in Falten. Wer seine Stirn wie Nicole Kidman nicht mehr ordentlich bewegen kann, verstehe auch Beschreibungen von Emotionen weniger leicht, die mit Stirnrunzeln einhergehen. Die Denkkraft ist vermindert.

Wie haben die Forscher das festgestellt? Ein Team um David Havas von der Universität Wisconsin- Madison hat 20 Frauen vor und nach einer Botox- Behandlung einem Sprachtest unterzogen. Nach der Therapie benötigten die Frauen eine Sekunde länger, um etwa folgenden Satz zu verstehen: "Sie verabschieden sich von einem guten Freund, den sie nie wieder sehen werden."

Karrierekiller Botox

Das Nervengift Botox gilt in Hollywood längst als Karrierekiller. Die US- Schauspieler Meg Ryan ist quasi von den Kinoleinwänden verschwunden - und wenn sie einmal auftaucht, so kräht kein Hahn nach ihr. Die regelmäßigen Renovierungsarbeiten an ihrem Gesicht scheinen die Zuschauer abzuschrecken.

Auch Nicole Kidman kann kaum noch Erfolge verbuchen. Ihr Auftritt im Filmmusical "Nine" wurde höchstens im Zusammenhang mit ihrem "völlig eingefrorenen Gesicht" erwähnt, eine Rolle in der mit Spannung erwarteten Neuverfilmung "Bel Ami" mit Teenie- Star Robert Pattinson in der Hauptrolle hat sie wegen der fehlenden Mimik in ihrem Gesicht an Uma Thurman verloren.

Carla Bruni- Sarkozy und Kylie Minogue haben es da ein wenig besser. Sie stehen zwar ebenfalls im Rampenlicht und werden häufig fotografiert. Doch muss weder die Gattin des französischen Präsidenten, noch die australische Sängerin ihr Gesicht benützen, um Emotionen in Filmen darzustellen oder Filmdialoge auf Anhieb zu verstehen...

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum