Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.06.2017 - 04:14
2. Kendall Jenner
Foto: AP

Kendall Jenner: Mobbing und böse Anfeindungen

24.09.2014, 06:00
Eigentlich hätte Kendall Jenner ja allen Grund zur Freude. Die kleine Schwester von Kim Kardashian erobert derzeit nämlich die Laufstege rund um den Globus. In New York und in Mailand lief die 18-Jährige unter anderem für Marc Jacobs und Dolce & Gabbana. Doch nicht alle gönnen der kleinen Kardashian-Schwester ihren Erfolg: Von Model-Kolleginnen wird sie angeblich gemobbt und Brancheninsider halten sie für zu dick. Nur gut, dass Kendall jetzt Unterstützung von einem "Engerl" bekommt.

Kendall Jenner startet derzeit als Model voll durch. Schon in New York sah man sie auf dem Laufsteg von Tommy Hilfiger, Marc Jacobs und Diane Von Furstenberg, kurze Zeit später schritt sie während der Mailänder Modewoche in der ersten Reihe bei Dolce & Gabbana über den Catwalk und zeigte für Emilio Pucci ihr Können. Es scheint fast so, als könne sich die 18- Jährige aus dem übermächtigen Schatten ihrer Halbschwester Kim Kardashian lösen.

Gemobbt und zu dick?

Doch die Freude über ihren Erfolg ist bei Kendall vermutlich getrübt. Denn nicht alle gönnen dem Reality- TV- Sternchen seinen kometenhaften Aufstieg im Modelbusiness. Wie die "InTouch Weekly" jetzt berichtet, wurde die Kardshian- Schwester hinter den Kulissen der großen Fashion- Shows von ihren Kolleginnen böse gemobbt. "Die anderen Mädchen haben sich richtig fies verhalten", plaudert ein Insider gegenüber dem Magazin aus. "Einige haben sogar ihre Zigaretten in Kendalls Getränke getan. Models können grausam sein, insbesondere gegenüber Neuen."

Grund für den Neid: Kendalls Kolleginnen kommen angeblich nicht damit klar, dass die 18- Jährige durch die Realityshow "Keeping Up With The Kardashians" einen Promi- Bonus haben könnte. "Die anderen Models haben so hart für einen Platz auf dem Laufsteg gearbeitet und finden es nicht fair, dass Kendall da war", so der Insider weiter. "Sie glauben, dass sie eine Sonderbehandlung genießt, und finden das nicht gut."

Die Anfeindungen von anderen Models ist jedoch nicht das einzige Problem, mit dem sich Kendall derzeit herumschlagen muss: Gerüchten zufolge ist die gertenschlanke 18- Jährige vielen Designern zu dick. Ein Brancheninsider lästert gegenüber "Famous" gnadenlos über die Figur des Kardashian- Sprosses. "Sie muss acht Kilo abnehmen, um auf den Laufsteg zu dürfen!" Schlagzeilen, die Kendall sicherlich nicht gerne liest.

Rückendeckung von "Engerl" Ambrosio

Dennoch steht das Model nicht alleine da. Eine berühmte Kollegin hat ihm jetzt nämlich Rückendeckung gegeben. "Engerl" Alessandra Ambrosio hat offenbar genug von den Zickereien, denen sich Kendall in den letzten Wochen ausgesetzt sah, und stellt sich im wahrsten Sinne des Wortes hinter das Nachwuchsmodel. Für ein Instagram- Foto posierte die 33- Jährige jetzt neben Kendall Jenenr, legte schützend ihre Hand auf deren Schulter und blickte kämpferisch in die Kamera. Das Bild suggeriert: Lasst Kendall bloß in Ruhe! "Mit der wunderschönen Kendall Jenner! Backstage bei der Bottega- Veneta- Show auf der Mailänder Fashion Week! Danke!", schreibt das Victoria's- Secret- Model zu dem Schnappschuss. Was für ein Statement!

Und auch Kendall will sich offensichtlich nicht unterkriegen lassen. "Ich will zur High Fashion gehören", stellte sie unlängst in einem Interview mit dem Magazin "The Cut" fest. "Ich will ernst genommen werden." Ihrer Schwester Kim Kardashian habe sie daher auch Modeschauen- Verbot erteilt. "Die Leute denken, dass mir der Erfolg zugeflogen ist. Aber so war es nicht. Ich habe sogar noch härter dafür gearbeitet, so weit zu kommen, weil die Leute mich als Model nicht ernst genommen haben."

24.09.2014, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum