Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2017 - 10:56
Foto: AP

Keine gekrönten Häupter bei der Schweden- Hochzeit

07.06.2013, 10:50
Zur Hochzeit von Prinzessin Madeleine (30) mit dem US-Geschäftsmann Chris O'Neill (38) erwartet der schwedische Hof 400 hochkarätige Gäste, aber keine gekrönten Häupter aus anderen Ländern. Nach einer am Freitag in Stockholm von Medien verbreiteten, aber offiziell nicht bestätigten Liste kommen als ranghöchste Gäste Kronprinz Frederik aus Dänemark und der norwegische Thronfolger Haakon zur Trauung am Samstag.

Auch König Willem- Alexander der Niederlande und seine Frau Königin Maxima stehen nicht auf der Gästeliste. Grossbritannien schickt seine zweite Garde in Form von Edward und Sophie von Wessex. Bereits bei der Hochzeit von Madeleines Schwester Victoria waren sie unter den Gästen. Auch Spaniens Kronprinz Felipe und seine Gattin Letizia werden sich nicht auf den Weg nach Schweden machen.

Ohne ihren Ehemann Fürst Albert reist auch Monacos Fürstin Charlene an (Bericht siehe Infobox). Umgekehrt war Albert ja ohne Charlene zum Thronwechsel in die Niederlande gereist. Der Single- Auftritt der Fürstin bei den Hochzeitsfeierlichkeiten dürfte die Gerüchteküche um eine Beziehungskrise in Monte Carlo weiter anheizen.

Galadinner im Grand Hotel

Die Hochzeitsfeiern beginnen am Freitagabend mit einem Galadinner im Stockholmer Grand Hotel. Als prominenteste Besucherin ohne royalen Titel steht die schwedische Sängerin Marie Fredriksson vom Pop- Duo Roxette auf der Gästeliste. Da Madeleine keine direkte Thronfolgerin ist, gilt die Hochzeit protokollarisch als Privatangelegenheit der Königsfamilie, die auch die Kosten vollständig trägt.

Die Herzogin von Hälsingland und Gästrikland ist Vierte in der Thronfolge hinter ihrer Schwester Victoria, ihrer Nichte Estelle und ihrem Bruder Carl Philip und wird daher vermutlich nie den schwedischen Thron besteigen.

Madeleine und ihr Verlobter legen allerdings ohnedies keinen großen Wert auf Titel und Zeremoniell. Chris O'Neill lehnte es im Vorfeld der Hochzeit ab, einen Adelstitel und die schwedische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Er behält seinen bürgerlichen Namen und wird weiterhin als Investmentbanker arbeiten, was ihm als Prinz laut Protokoll untersagt gewesen wäre, denn die Mitglieder der schwedischen Königsfamilie dürfen keine derartigen Geschäfte tätigen.

Kein Umzug nach Stockholm

Madeleine und ihr Verlobter wollen nach der Hochzeit und den Flitterwochen wieder zurück nach New York, wo das Paar seit einiger Zeit lebt. Dort arbeitet Madeleine ehrenamtlich in Vollzeit bei der World Childhood Foundation, einer von ihrer Mutter 1999 gegründeten Hilfsorganisation für gefährdete und ausgebeutete Kinder. Ein Umzug nach Stockholm scheint also derzeit nicht auf dem Programm zu stehen.

07.06.2013, 10:50
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum