Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 15:25

Katie Holmes trägt schon den Kate- Middleton- Look

14.12.2010, 17:19
Die brünetten, glänzend gepflegten Haare fallen locker auf die Schultern, nur in den Spitzen sind sie leicht gelockt. US-Schauspielerin Katie Holmes hat die elegante Frisur, die Kate Middleton auf dem offiziellen Verlobungsfoto von Fotograf Mario Testino trägt, für ihren Auftritt bei der Bekanntgabe der Nominierungen für die "Golden Globes" perfekt kopiert.

Die schöne Schauspielerin, die tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit der künftigen Prinzessin und Königin Englands hat, ließ ihre Haare im letzten Jahr wieder wachsen, nachdem sie eine Zeitlang eine freche Bobfrisur getragen hatte.

Auch in Sachen Kleider ist Kate Middleton inzwischen eines der größten Vorbilder weltweit, insbesondere für das fashionfanatische Hollywood. Ihr Look ist schick, weiblich, zugleich ein wenig konservativ, aber auch, und das rechnen ihr die Britinnen hoch an, für Normalverdienerinnen leistbar. Letzteres trifft auf Katie Holmes vermutlich nicht zu, trotzdem hat auch sie für den Auftritt in Los Angeles ein Outfit gewählt, das durchaus auch Middleton tragen könnte: ein weißes Kleid, das oben gestreift ist und unten einen Knie umspielenden Faltenrock hat.

Middletons Kleider sind, seit Prinz William die Verlobung bekannt gegeben hat, weltweit Gesprächsthema Nummer eins. Zum Mitreden: Das blaue Kleid, das Middleton beim Fototermin anlässlich ihrer Verlobung getragen hat, stammt von der in London ansässigen brasilianischen Designerin Daniella Issa Helayel. Zahlreiche Billigketten bieten inzwischen Kopien an.

Ähnlich begehrt ist das weiße Kleid, das Middleton auf dem Testino- Foto trägt. Das Kleid trägt den Namen "Nannette" und stammt von dem britischen Label Reiss, das auch bei Promis wie Heidi Klum und Nicole Kidman beliebt ist. Gekauft haben muss die sparsame Middleton es bereits im Vorjahr. Es stammt nämlich aus der Herbstkollektion 2009 und kostete damals wohlfeile 187 Euro. Reiss hat angekündigt, im Jänner ein ähnliches, aber ein wenig teureres Modell herauszubringen.

Verlobungsbilder von William und Kate waren retouchiert

Der britische Palast hat übrigens eingeräumt, dass der Glanz des königlichen Traumpaares auf den Testino- Bildern auch ein Verdienst der digitalen Bildbearbeitung ist. Das wird jedoch nicht als Makel gewertet. "Die endgültigen Porträts sind Kunstwerke", hieß es in einer Mitteilung - genau wie in früheren Zeiten die Gemälde.

Einem Sprecher des Prinzen zufolge wurden "minimale" Änderungen an den Bildern des Starfotografen Mario Testino vorgenommen. So seien lediglich die Belichtung und die Kontraste nachträglich optimiert worden, während das Erscheinungsbild des Paares selbst unverändert geblieben sei.

Die Hochzeit von William und Kate ist für den 29. April 2011 geplant.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum