Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 08:37
Foto: Viennareport

Kate Winslet zeigt sich Hand in Hand mit Männermodel

23.08.2010, 10:40
Knapp ein Dreivierteljahr nach der Trennung von ihrem zweiten Ehemann, dem britischen Regisseur Sam Mendes, ist Oscar-Preisträgerin Kate Winslet wieder verliebt. Die Sache ist kein Geplänkel. Am Samstag hat sich die 34-jährige Ausnahmeschauspielerin in London erstmals Hand in Hand mit dem gleichaltrigen Männermodel Louis Dowler gezeigt.

Aus dem Umfeld der Schauspielerin ist bekannt geworden, dass sie ihr Liebesglück mit dem schönen Burberry- Model nicht verstecken wolle. Ein Vertrauter des "Titanic"- Stars: "Es ist alles noch ganz am Anfang, aber sie sind gern zusammen." Wäre es nichts Ernstes, hätte sie die Beziehung, der Kinder wegen, nicht öffentlich gemacht.

Dowler sei ein liebenswerter Kerl mit gutem Humor. Er surfe gerne, sei engagiert und, was für Winslet vermutlich am wichtigsten ist, er sei bodenständig. Dass er auch noch sehr gut aussieht, schadet sicher auch nicht. Beim Ausflug in den Mahiki- Club in Mayfair am Samstag hielt Dowler ganz fest die Hand von Winslet. Die Schauspielerin wirkte entspannt und glücklich.

Trennung im verflixten siebten Jahr

Mit Sam Mendes war sie das nicht mehr gewesen. Im März gaben sie und der 44- jährige Regisseur ihre Trennung bekannt. Der Schritt - getan im sprichwörtlichen verflixten siebten Ehejahr - sei von beiden Seiten ausgegangen, erklärten damals ihre Anwälte. Alles sei freundschaftlich abgelaufen. Das britische Paar hat einen sechsjährigen Sohn mit Namen Joe. Winslet hat außerdem die neunjährige Tochter Mia aus erster Ehe.

Winslet und Mendes hatten 2003 heimlich in der Karibik geheiratet und waren von der Boulevardpresse oft als vorbildliches Liebespaar gefeiert worden. Nur wenige Monate nachdem sich die britische Schauspielerin von ihrem ersten Mann, dem Regieassistenten Jim Threapleton, getrennt hatte, war sie schon mit Mendes zusammen öffentlich aufgetreten.

Im Jahr 2008 hatten die beiden zusammen am Film "Zeiten des Aufruhrs" gearbeitet, Winslet mit Leonardo DiCaprio vor der Kamera, Mendes als Regisseur dahinter. "Ich kann ganz ehrlich mit der Hand auf meinem Herzen sagen, dass ich jede Sekunde der Zusammenarbeit mit dir genossen habe und dass ich dich jetzt noch mehr liebe", sagte Winslet vor rund einem Jahr in ihrer Dankesrede, als sie einen Golden Globe für ihren Auftritt im Film ihres Mannes entgegennahm. Im selben Jahr bekam sie auch den lange erwarteten Oscar, allerdings für ihre Rolle im Nachkriegs- Drama "Der Vorleser".

Winslets Karriere war 1997 mit James Camerons Megaerfolg "Titanic" ins Rollen gekommen. Mendes, der auch als Theaterregisseur arbeitet, hatte 2000 einen Oscar für "American Beauty" eingeheimst.

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum