Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 01:51
Foto: EPA

Justin Bieber verprasst 50.000 Dollar pro Woche

22.02.2013, 14:13
Jungstar Justin Bieber hat Ärger mit seinem Management. Wie das "Star Magazine" berichtet, gibt Justin jede Woche 50.000 Dollar aus – für Schuhe, Klamotten, Partys und Autos. Seine Manager seien über die Shoppingsucht des Teenie-Idols mittlerweile ziemlich sauer, berichtet ein Insider.

"Justin ist mittlerweile ein waschechter Shopaholic, der das Geld mit beiden Händen zum Fenster rauswirft", wird ein Bekannter des Sängers zitiert. Nicht nur seine Freunde lädt der Star regelmäßig auf teure Partys und Reisen ein, auch sich selbst gönnt Justin hin und wieder eine "Belohnung".

"Designer- Klamotten, private Partys auf teuren Luxus- Hotelzimmern, Autos und jede Menge weiterer nutzloser Kram, für den er eigentlich nicht bezahlen müsste. Das Wort Budget ist in seinem Wortschatz nicht vorhanden", berichtet der Insider über das Lieblingshobby des Jungstars - Geld ausgeben. Und weiter: "Justin neigt zur Shoppingsucht. Einkaufen ist eine seiner größten Leidenschaften."

"Ich weiß, wie es ist, jeden Cent umzudrehen"

Dabei stammt Justin eigentlich aus bescheidenen Verhältnissen. "Als Sohn einer alleinerziehenden Mutter weiß ich, wie es ist, jeden Cent zweimal umzudrehen", sagte der Popstar noch zu Beginn seiner Karriere. Doch der 18- Jährige scheint das mittlerweile vergessen zu haben.

Zu den Gerüchten um seine Shoppingsucht hat sich Justin noch nicht geäußert. Allerdings postete er vor Kurzem ziemlich trotzig auf Twitter: "Einige der Gerüchte über mich sind einfach nur lächerlich. Die Leute sind wirklich kreativ. Irgendwie stehe ich mittlerweile über diesen Dingen. Ich bin ein guter Typ. Das ist alles." Bleibt zu hoffen, dass der Sänger nicht im hektischen Treiben des Showbusiness den Boden unter den Füßen verliert, vor allem weil er gerade für seine jugendlichen Fans eine enorme Vorbildwirkung hat.

Hat er eine Neue?

Auch in Sachen Liebe brodelt die Gerüchteküche rund um Justin Bieber. So soll er eine Affäre mit der Sängerin Ella- Paige Roberts- Clarke haben, nachdem er sich erst kürzlich von seiner Freundin Selena Gomez getrennt hatte. Mit Ella wurde er jedenfalls am Mittwoch bei einem Konzert von Justin Timberlake in London gesichtet. Freunde der Musikerin behaupten allerdings, dass sie verzweifelt auf Ruhm aus sei. "Schon seit der Schule wollte sie immer berühmt werden", berichtet ein Nahestehender gegenüber "MailOnline". "Das Komische ist, dass sie so hart gearbeitet hat, aber wahrscheinlich erst die Tatsache, dass sie mit Justin Bieber gesehen wurde, ihre Karriere ankurbeln wird."

Bei dem Konzert seines Kollegen blieb Bieber laut Augenzeugen allerdings nur zehn bis 20 Minuten, bevor er sich umgeben von Sicherheitsleuten aus dem Staub machte. Dabei sei er allerdings wegen eines Bodyguards gestolpert und beinahe hingefallen.

22.02.2013, 14:13
mbr/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum