Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 17:22

Jolie- Bauch begeistert Cannes

16.05.2008, 13:07
So viel Aufregung um einen (Baby-)Bauch hat es bei den Filmfestspielen von Cannes wohl noch nie gegeben: Bis zuletzt war unklar, ob die mit Zwillingen schwangere Angelina Jolie am roten Teppich aufmarschieren würde, Gerüchte um Komplikationen während der Schwangerschaft machten die Runde. Doch die US-Schauspielerin, die kürzlich mit ihrem Lebenspartner Brad Pitt und den vier Kindern nach Frankreich gezogen ist, strafte alle Gerüchte Lügen und präsentierte bei bester Gesundheit und strahlend schön ihre Babykugel. Und nachdem Jack Black sich bei der Zwillings-Nachricht verplappert hatte, gab der nächste Co-Star ein Geheimnis preis: den Geburtstermin! Laut Dustin Hoffman sollen die Kleinen am 19. August zur Welt kommen.

Angelina Jolie erwartet übrigens nicht nur doppeltes Babyglück, in Cannes ist sie ebenfalls doppelt vertreten. In dem Drama "Changeling" über eine Kindesentführung spielt sie die Hauptrolle. Der Film von Regisseur Clint Eastwood gilt als heißer Anwärter auf den prestigeträchtigen Hauptpreis der Filmfestspiele. Am Donnerstagnachmittag hat Jolie aber zuerst einmal gemeinsam mit Dustin Hoffman und Jack Black die Werbetrommel für den niedlichen Zeichentrickfilm „Kung Fu Panda“ gerührt. Jolie leiht in dem Streifen der Master Tigress ihre Stimme. Jack Black spricht Po, den Panda und Dustin Hoffman ist Kung- Fu- Meister Shifu.

"Fühle mich sehr gut"

"Ich fühle mich sehr gut", sagte Jolie strahlend bei der Pressekonferenz in Cannes. Auch die Arbeit wie in diesen Tagen beim Filmfestival sei ihr nicht zu viel. "Das ist keine harte Arbeit - ich sitze und rede ja nur!" Ihr unübersehbar runder Bauch fordere dennoch seinen Tribut. "Ich werde bei der Premiere und dem Gang über den roten Teppich flache Gummiabsätze tragen", kündigte die Schauspielerin an. Außerdem brachte sie sich Unterstützung mit: "Brad wird mit mir über den roten Teppich laufen", sagte Jolie. "Er ist jetzt noch bei den Kindern, wird sich aber im letzten Moment noch umziehen."

Nach der Geburt ihrer Kinder möchte die Familie möglicherweise weiter in Frankreich leben. "Ich habe mich noch nicht endgültig entschieden, ob wir in die USA zurückkehren oder nicht", sagte Angelina. "Immerhin ist Französisch die zweite Sprache in unserem Haus." Jolie und Pitt hatten vor wenigen Wochen ihre Hollywood- Villa mit einem Luxus- Anwesen in Südfrankreich vertauscht. Dort wollte die Familie bis nach der Geburt der Babys im Sommer bleiben, hieß es. Zur Familie gehören bereits die Adoptivkinder Maddox (6), Pax (4), Zahara (3) und die gemeinsame leibliche Tochter Shiloh, die Ende Mai zwei Jahre alt wird.

Warten auf "Indiana Jones 4"

Doch nicht nur Angelina Jolie sorgt für Gesprächsstoff in dem französischen Urlaubsparadies. Alle warten auf Steven Spielberg. Der Hollywood- Regisseur kommt zwar nicht zum ersten Mal nach Cannes, aber seit "E.T." in den 80er- Jahren hat er sich an der Croisette rar gemacht. Und diesmal hat er seinen neuen "Indiana Jones" im Gepäck, der am Sonntag in gezeigt wird - außer Konkurrenz, aber vier Tage vor der weltweiten Kinopremiere. Auch die Stars des Films, Harrison Ford und Cate Blanchett, haben sich angesagt.

19 Jahre musste die Fangemeinde auf ein neues Abenteuer von Dr. Jones warten. "Cannes ist die perfekte Startbahn, weil die ganze Filmwelt hier zusammenkommt", sagte Spielbergs Produzent Frank Marshall kurz vor der Eröffnung der Filmfestspiele am Mittwochabend. Die Geschichte von "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" ist bislang streng geheim, doch einiges ist bereits durchgesickert.

So spielt die Handlung im Jahr 1957, zur Zeit des Kalten Krieges, der umtriebige Archäologe schlägt sich mit den Sowjets um Kristallschädel mit vermeintlich übernatürlichen Kräften. Und Karen Allen, Indys Flamme aus dem ersten Film "Auf der Suche nach dem verlorenen Schatz", kehrt als Marion Ravenwood an die Seite von Harrison Ford zurück. Das Lampenfieber vor der Premiere hat sie schon wieder gepackt. "Als ich vor 20 Jahren zum ersten Mal in Cannes auftauchte, war es einer der surrealsten Momente meines Lebens", sagt sie. "Am Fuße der Treppe des Festivalpalais, plötzlich so viele Blitzlichter, dass du blind wirst..."

Doch auch im Internet gibt es schon Einiges über das neue Indy- Abenteuer zu lesen – doch allzu positiv sind diese ersten Kritiken nicht ausgefallen (siehe oben).

Eröffnet wurde das Festival mit dem brasilianischen Film "Die Stadt der Blinden" von Fernando Mereilles, der ebenfalls im Wettbewerb läuft. Die Verfilmung eines Romans von Literaturnobelpreisträger Jose Saramago mit Julianne Moore in der Hauptrolle war laut Mereilles "nicht der passendste Film zur Einstimmung auf Cocktail und Party". In dem Film erblindet in einer Stadt plötzlich die gesamte Bevölkerung bis auf die Frau eines Arztes.

22 Filme rittern um die Goldene Palme

Insgesamt 22 Filme sind beim 61. Filmfestival im Wettbewerb um die Goldene Palme vertreten. Wim Wenders gehört zu den Veteranen. 24 Jahre nach seinem Triumph mit "Paris, Texas" zeigt er am Samstag das Drama "Palermo Shooting". Als Hauptdarsteller hat er sich Campino ausgesucht, der Frontmann der Toten Hosen gibt sein Kinodebüt. Die Rolle ist Campino auf den Leib geschrieben: Er spielt einen rastlosen Star- Fotografen in Düsseldorf. Als sein Leben mit einem Mal aus den Fugen gerät, verschlägt es ihn nach Palermo, wo die Probleme erst richtig beginnen.

Auch diese Stars kommen an die Croisette

Gut die Hälfte der diesjährigen Beiträge kommen von etablierten Regisseuren. Als einer der Anwärter auf den prestigeträchtigen Hauptpreis gilt Clint Eastwood. Als ernsthafter Bewerber gilt auch Steven Soderbergh mit seinem zweiteiligen Epos "Che" über den Revolutionsführer Che Guevara. Weitere Highlights sind die Romanze "Two Lovers" von James Gray mit Gwyneth Paltrow und Isabelle Rossellini und James Tobacks "Tyson", eine Dokumentation über das Leben von Schwergewichtsboxer Mike Tyson, der ebenfalls an die Croisette kommen will.

Auch „Fußballgott“ Diego Maradona wird erwartet, ebenso wie Madonna, die einen Dokumentarfilm über AIDS in Malawi, wo sie ihr jüngstes Kind adoptiert hat, vorstellen will. Unter den Top- Stars, die sich angesagt haben, werden Penelope Cruz, die sich möglicherweise erstmals offiziell mit ihrem neuen Freund, dem Oscar- Gewinner Javier Bardem, zeigen wird, Sharon Stone sowie Madonna sein.

Österreich ist heuer weder im Wettbewerb noch in der prominenten Nebenreihe Un Certain Regard (Ein gewisser Blick) vertreten, wo sich Regisseure wie der Deutsche Andreas Dresen, der Franzose Raymond Depardon, der Japaner Kurosawa Kiyoshi oder im Team Bong Joon Ho, Leos Carax und Michel Gondry eingefunden haben.

Insgesamt wurden heuer 4.025 Filme gesichtet, darunter 1.792 Langfilme, 177 mehr als im vergangenen Jahr. Im Vorjahr gewann der rumänische Film "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" von Cristian Mungiu die Goldene Palme. Heuer wird der begehrte Preis am 25. Mai von keinem Geringeren als Robert De Niro überreicht.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum