Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.02.2017 - 07:41
Foto: EPA

Johnny Depp für "Goldene Himbeere" nominiert

16.01.2014, 09:55
Obwohl "The Lone Ranger" sicher nicht zu den Meilensteinen der Filmgeschichte zählt, kommt es doch etwas überraschend: Johnny Depp wurde für den Spottpreis "Goldene Himbeere" als schlechtester Schauspieler nominiert. Depp wurde diese zweifelhafte Ehre zum ersten Mal zuteil.

Für seine Rolle als Indianer Tonto in "The Lone Ranger" könnte Kult- Darsteller Depp am 1. März den Schmähpreis bekommen. Seine Konkurrenz: Adam Sandler ("Kindsköpfe 2"), Jaden Smith ("After Earth"), Sylvester Stallone ("Shootout - Keine Gnade", "Zwei vom alten Schlag") und Asthon Kutcher ("Jobs"). Sandler dürfte sich mit seinen fast jährlichen Nominierungen mittlerweile abgefunden haben. Der 47- Jährige stellte mit "Jack und Jill" im Jahr 2011 einen Rekord auf. Der Film schaffte elf Nominierungen für die "Goldenen Himbeere".

Genau wie Johnny Depp sieht sich auch Lady Gaga in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer Nominierung für eine besonders schlechte schauspielerische Leistung konfrontiert. Sie wurde in der Kategorie "Schlechteste Nebendarstellerin" für ihre Gastrolle im Film "Machete Kills" nominiert.

Große Namen auch bei den Hauptdarstellerinnen

Große Namen gibt es auch in der Kategorie "Schlechteste Hauptdarstellerin". Naomi Watts ist für ihre Rolle als Lady Di in "Diana" nominiert. Hier stehen zudem die Pop- Sternchen Lindsay Lohan ("The Canyons") und Selena Gomez ("Getaway") genauso auf der Liste wie der männliche Komiker Tyler Perry für seine Frauenrolle in "A Madea Christmas" und Halle Berry für "The Call - Leg nicht auf!" und "Movie 43". Sie hatte bei den auch "Razzies" genannten "Goldenen Himbeeren" schon einmal Humor bewiesen und den Preis für ihre Hauptrolle als "Catwoman" persönlich abgeholt.

Die "Goldenen Himbeeren" wurden 1980 als Gegenveranstaltung zu den Oscars ins Leben gerufen. Für die 34. Auflage am 1. März haben rund 750 Mitglieder der "Goldene Himbeere"- Stiftung ihre Stimme abgegeben. Jeder Interessierte kann in der Stiftung Mitglied werden.

16.01.2014, 09:55
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum