Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 15:27

Jessica Simpson trank Kuh- Urin für neue Show

17.03.2010, 16:46
Die US-Popsängerin und Schauspielerin Jessica Simpson greift in einer neuen Fernsehshow eigene Erfahrungen mit dem allgemeinen Schönheitsideal auf. In "Jessica Simpson's The Price of Beauty" (Der Preis der Schönheit) geht sie der Frage nach, wie andere Menschen mit ihrem Aussehen umgehen. Dafür trank sie sogar Kuh-Urin und knabberte an thailändischen Kakerlaken.

Die 29- Jährige war im vergangenen Jahr selbst in die Schlagzeilen geraten, weil sie auf Fotos von einem ihrer Auftritte wirkte, als habe sie viel zugenommen. Talkshows und Magazine widmeten sich daraufhin wochenlang der Frage, ob Simpson fett sei. Das wäre für keine Frau ein Spaß. Im Gegenteil.

Doch obwohl sie von der Öffentlichkeit quasi seziert worden sei, sei sie weiter aufgetreten und habe ihren Job gemacht, erklärte ihr Hairstylist Ken Paves, einer ihrer Partner in der Show. "Stell dir vor, dass die ganze Welt über dich spricht", sagte Paves. "Trotzdem hat sie einfach weitergemacht", und niemand habe dies je gewürdigt. "Das hat mich enttäuscht." Simpson selbst sagte, es sei nicht einfach gewesen, so zu reagieren. Ständig habe sie sich gefragt, ob die anderen dächten, sie sei fett. "Ich musste einen Weg finden, das zu akzeptieren, es zu nutzen."

"Wir tranken Kuh- Urin"

Für ihre Show reist Simpson gemeinsam mit Paves und ihrer ehemaligen Assistentin Cacee Cobb um die Welt, um herauszufinden, wie Menschen die in ihrer jeweiligen Gesellschaft gültigen Schönheitsmaßstäbe zu erreichen versuchen. Unter anderem treffen sie eine Frau in Thailand, die ihre Haut so stark bleichte, dass sie dauerhafte Verbrennungen erlitt, und ein früheres Model in Paris, das auf unter 100 Pfund abmagerte.

"In Mumbai tranken wir Kuh- Urin, weil er dich entgiftet und gut für deine Haut ist", erklärte Simpson. Den Urin habe sie aber wieder erbrochen. Auch Kakerlaken hat sie gekostet, weil die die Fettverbrennung steigern sollen. Und sich von einer Kosmetikerin eine weiße Paste ins Gesicht schmieren lassen, bevor ihr mitgeteilt wird, es handle sich um "Nachtigall- Exkremente", wie in einem Bericht über die Sendung auf YouTube zu sehen ist.

Paves wiederum ließ sich in Brasilien die Haare im Intimbereich mit Wachs entfernen. "Ich schrie, fluchte, trat um mich. Mir kamen die Tränen, ich konnte nicht mehr laufen."

Show soll Frauen Kraft geben

Ziel der Fernsehshow sei, Frauen die Kraft zu geben, sich selbst zu akzeptieren und zu verstehen, dass niemand perfekt sei, auch Prominente nicht. "Ich sehe selbst nicht aus wie das Mädchen auf der Titelseite des Magazins", sagt Simpson. "Meine Titelseiten! Sie retuschieren mich." Die Show hatte am Montag in den USA auf VH1 Premiere und soll künftig wöchentlich ausgestrahlt werden.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum