Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:48

Jessica Simpson in Beziehung missbraucht

04.08.2008, 12:13
Auch schön und reich zu sein, bewahrt einen nicht vor schrecklichen Erlebnissen. Das musste auch US-Sängerin Jessica Simpson in ihrer Vergangenheit erleben, wie jetzt herauskam. Denn Jessica hat in einer ehemaligen Beziehung Missbrauch erfahren. Details wollte sie verständlicherweise nicht an die Öffentlichkeit bringen.

In einem Song ihres neuen Albums, das den Titel „Do You Know“ trägt und laut Jessica sehr viel Persönliches preisgibt, will sie missbrauchten Frauen einen Weg aus ihrer Beziehung zeigen. In dem Lied „Remember that“ heißt es unter anderem: „Mit seinen Händen oder seinen Worten/du verdienst das nicht“. Dieses Thema kam natürlich bei einem Interview zur Sprache. Angesprochen darauf, ob sie jemals mental oder körperlich missbraucht worden sei, antwortete die 28- Jährige: „Ich will nicht darüber reden, aber ja, ich habe tatsächlich Missbrauch erfahren. Deshalb will ich den Frauen sagen, dass sie ihre Beine in die Hand nehmen und rennen sollen, wenn ihnen so etwas passiert.“

Jetzt, mit Profisportler Tony Romo, ist sie aber überglücklich. Zwar kamen in letzter Zeit Gerüchte auf, die beiden wären getrennt, doch zahlreiche gemeinsame Auftritte der Turteltäubchen haben die Klatsch- Journalisten eines Besseren belehrt. Ob sie in naher Zukunft dem Beispiel ihrer jüngeren Schwester Ashlee folgen wird, die vor Kurzem geheiratet hat und im Herbst ein Kind erwartet, ließ die 28- Jährige offen.

Ex- Lover ist jetzt Jennifer Anistons Liebster

Dafür plauderte sie – voll des Lobes – über Ex- Lover John Mayer, der derzeit mit Jennifer Aniston liiert ist: „John glaubte in die Jessica Simpson in mir. Er hat unsere Liebe sehr geschätzt. Er half mir, die Frau zu werden, die ich heute bin. John wird für jemanden der perfekte Mann sein, aber ich wusste schon damals, dass für mich jemand anderer bestimmt war.“

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum