Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.04.2017 - 06:44
Foto: Viennareport

Jenny Elvers über Lall- Auftritt: "Habe mich geschämt"

19.07.2013, 09:46
Jenny Elvers-Elbertzhagen hat "gar keine" Erinnerung an ihren peinlichen Auftritt in der Fernsehsendung "DAS!" im vergangenen September. "Ich war betrunken, richtig pickepackevoll", sagte sie in der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" vom Donnerstagabend. Die NDR-Sendung, in der sie damals stammelte und kicherte, habe sie sich "zum Teil" danach angesehen. "Ich habe mich geschämt."

"Man muss sich ja auseinandersetzen mit dem, was man falsch gemacht hat. Und auch wenn es wehtut: Man muss hinschauen", so Elvers- Elbertzhagen. Für sie sei dies eine Art Konfrontationstherapie gewesen. Es sei sehr schmerzhaft gewesen, zu wissen, dass so viele Menschen, darunter Familie und Freunde, sie in diesem Zustand sahen.

In der TV- Sendung hatte die 41- Jährige vor rund einem Jahr offensichtlich betrunken auf dem roten Sofa gesessen und sich nur lallend und mit größter Mühe den Fragen von Moderatorin Bettina Tietjen stellen können. In den Medien hatte sie dafür anschließend reichlich Spott einstecken müssen.

"Da gibt es nichts schön zu reden"

Bei dem Interview in der ZDF- Talkrunde blickte Elvers- Elbertzhagen, die mittlerweile einen Alkoholentzug überstanden hat, nun erstmals wieder in einer TV- Plauderei auf ihre beschämende Darbietung zurück und verriet, dass sie sich hinterher lange mit dem missglückten Auftritt beschäftigt habe. "Ich war betrunken, da gibt es nichts schön zu reden."

Die nötige Therapie in einer Entzugsklinik folgte allerdings erst später, war doch auch diese Erkenntnis zunächst äußerst schmerzlich. "Ich brauchte Hilfe, auch wenn ich es mir nicht eingestehen wollte. Jeder, der heimlich trinkt, hat ein Problem mit Alkohol."

"Ich bin wieder guter Dinge"

Zudem sei Elvers- Elbertzhagen, die während der schweren Zeit auch noch die Trennung von ihrem Mann Götz Elbertzhagen verkraften musste, auch auf dem Weg in die Klinik voll gewesen.

Doch auch Hoffnung, dass es nun wieder bergauf geht, verbreitete die gebürtige Niedersächsin, die jetzt zurück in ihre Wahlheimat Hamburg ziehen will. "Ich bin da guter Dinge, ich bin sehr fleißig", zeigte sich Elvers- Elbertzhagen optimistisch, dass sie auch bald wieder auf der Leinwand zu sehen sein könnte.

19.07.2013, 09:46
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum