Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 02:37
Tanja Fuß hatte bei Jauch Pech - jetzt wird sie verhöhnt und leidet unsäglich.
Foto: RTL

Jauch: So sehr leidet seine Null- Euro- Kandidatin

23.06.2015, 13:14
Nur eine Frage, eine falsche Antwort - und plötzlich steht das ganze Leben Kopf. Im "Closer"-Interview erzählt Günther Jauchs Null-Euro-Kandidatin jetzt, wie sehr sie seit dem "Wer wird Millionär"-Flop leidet. Sie sagt: "Das ist reinster Psychoterror."

"Schon wenige Minuten nach meinem Auftritt bei RTL  wurde ohne mein Wissen eine Fanseite auf Facebook errichtet", berichtet Tanja Fuß (20) aus Aachen. "Dann fingen die Beleidigungen an." Am nächsten Morgen, als die Studentin zur Uni ging, begann ein Spießrutenlauf: "Teilweise musste ich mich sogar verstecken, weil einige Leute zu aufdringlich wurden." Die Häme in sozialen Netzwerken sei für sie "reinster Psycho- Terror" gewesen.

"Klar weiß ich, dass ich eine einfache 50- Euro- Frage nicht beantwortet habe. Dessen bin ich mir bewusst", sagt die Ex- Show- Kandidatin und fragt: "Aber ist das ein Grund, einen Menschen so zu behandeln?" Sie glaubt, Günter Jauch habe ihr wegen der Quote keinerlei Hilfestellung gegeben. "Bessere Publicity, als dass eine blonde Mode- Studentin an der ersten Frage scheitert, gibt es ja wohl nicht", so die junge Frau.

Jauch hatte schon nach der Ausstrahlung des Auftritts in der vorigen Woche ähnliche Kritik in sozialen Netzwerken zurückgewiesen. "'Wer wird Millionär?' ist ja von Haus aus keine Wohltätigkeitssendung, in der es eine Garantie auf leistungslose Gewinne gibt", erklärte Jauch. Wenn ich jedem automatisch bei jeder Antwort über die Hürde helfe, ist der Reiz der Sendung dahin. Die Kandidatin hatte ja mehr als eine Möglichkeit, sich zu korrigieren." Direkt nach der Sendung hatte RTL Fuß noch damit zitiert, sie nehme alles gelassen.

Die Aachenerin hatte die Frage zu beantworten gehabt: "Seit jeher haben die meisten...? A: Dober Männer, B: Cocker Spaniels, C: Schäfer Hunde, D: Riesen Schnauzer". Sie entschied sich darauf für "Riesen Schnauzer".

In Österreich ist in der ORF- Version "Die Millionenshow" bisher noch nie ein Kandidat oder eine Kandidatin an der ersten Frage gescheitert.

23.06.2015, 13:14
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum