Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 04:54

Jake Gyllenhaal soll bereits wieder vergeben sein

09.04.2010, 10:46
Seit er sich für seine Rolle in "Prince of Persia" mit Parkour die schönsten Männermuskeln Hollywoods antrainiert hat, ist US-Star Jake Gyllenhaal bei den Frauen begehrter denn je. Viele hatten sich, nachdem seine Beziehung mit Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon in Brüche gegangen war, bereits Hoffnungen auf den Traummann gemacht. Doch das kurze Rennen ist bereits wieder gelaufen. Schnell zugeschlagen haben soll Film-Sexbombe Isabel Lucas.

Die 25- jährige Australierin ist vielen vielleicht noch als die superscharfe Studentin in dem Film "Transformers 2" in Erinnerung, die sich dann in einen widerlichen "Tranformer" verwandelt, der Sam (Shia LaBeouf) nach dem Leben trachtet. Sie geriet kurzzeitig in die Schlagzeilen, weil sie bei ihrem Kollegen Shia LaBeouf im Auto gesessen hatte, als dieser einen Unfall baute. Zu diesem Zeitpunkt war sie noch mit ihrem Kollegen Adrien Grenier liiert.

Nun sitzt die sexy Blondine aber am liebsten nur noch bei Jake Gyllenhaal im Auto oder neben ihm im Restaurant. Wie MTV.com berichtet, sei sie gerade mit ihm bei einem romantischen Abendessen in Montreal gesichtet worden. Der 28- jährige Gyllenhaal dreht dort gerade seinen neuen Film "Source Code". Ob da seine Muckis wieder zum Einsatz kommen?

Dem US- Magazin "People" hat Jake gerade verraten, dass er sich für "Prince of Persia" von David Belle, dem Erfinder der Sportart Parkour, hat trainieren lassen. Bei diesem Sport wird eine Art extremer Hindernislauf über Zäune, Autos oder Bänke absolviert.

Trennung von Witherspoon

Die Beziehung von Jake Gyllenhaal mit Reese Witherspoon hatte zwei Jahre gedauert. Die genauen Gründe der Trennung im letzten Dezember wurden nicht bekannt. Die Schauspielerin ist inzwischen ebenfalls wieder liiert. Mitte März zeigte sie sich mit ihrem neuen Partner, dem Schauspiel- Agenten Jim Toth erstmals als Paar in der Öffentlichkeit.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum