Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 18:28

Jackson- Tochter Paris: "Maske fühlte sich dämlich an"

15.12.2011, 11:07
Die meiste Zeit ihrer Kindheit hat Michael Jacksons Tochter Paris hinter einer Maske verbracht. In der TV-Show von Ellen DeGeneres sprach die 13-Jährige jetzt zum ersten Mal darüber, wie "dämlich", aber gleichzeitig "beschützend" sich das angefühlt habe.

Es war ihr erstes und gleichzeitig ein sehr offenes Interview, das Paris US- Talkerin Ellen DeGeneres gab. Ihre Kindheit hinter der Maske, die ihr Vater sie und ihre Geschwister zu tragen zwang, habe sich schon komisch angefühlt, so Paris. Sie habe ihren Vater gefragt: "Das ist dämlich, warum trage ich eine Maske?", gestand sie. "Doch je älter ich wurde, desto besser verstand ich, dass er nur versucht hat, uns zu beschützen. Er hat uns das auch so erklärt", nahm sie ihn aber auch in Schutz.

Außerdem habe Michael Jackson Paris zu Hause unterrichten lassen, um sie von den neugierigen Blicken der Öffentlichkeit zu schützen. Jetzt aber habe sie eine "normale Kindheit", versicherte sie, gehe mittlerweile in eine Schule in Los Angeles, wo man sie anfangs nicht einmal erkannt habe. "Ich werde behandelt wie jeder andere. Ich habe die Chance, normal zu sein."

Dennoch wolle sie jetzt an ihrem Traum arbeiten, Schauspielerin zu werden. Und den ersten Schritt dahin hat Paris bereits erreicht: In der Fantasy- TV- Serie "Lundon's Bridge and the Three Keys" wird sie demnächst ihre erste Rolle spielen, die Dreharbeiten sollen im Jänner beginnen. Schon früher hätten die Kinder mit Jackson zu Hause oft Theater gespielt. Der Wunsch, dies auch professionell zu machen, sei aufgekommen, als sie ihren Vater mit sieben oder acht Jahren im Film "Moonwalker" gesehen habe. "Ich wusste, dass er sehr gut singen konnte, aber ich wusste nicht, dass er auch Talent als Schauspieler hatte", erinnerte sich Paris an diesen Moment. "Ich sah den Film und wollte so werden wie er."

Einen Rat habe ihr 2009 verstorbener Vater ihr auch auf den Weg mitgegeben, so Paris. Er habe gemeint: "Wenn ich morgen sterbe, erinnere dich immer daran, was ich dir gesagt habe", erzählte sie. "Ich habe seinen Rat befolgt und denke an alles, was er mich je gelehrt hat."

15.12.2011, 11:07
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum