Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 07:58

Jackos Mutter wird Zugriff auf Vermögen entzogen

06.07.2009, 20:54
Ein Gericht in Los Angeles hat der Mutter von Michael Jackson die Vollmacht über das Vermögen des Popstars wieder entzogen. Die 79 Jahre alte Katherine Jackson behält aber zumindest vorläufig weiter das Sorgerecht für die drei Kinder Prince (12), Paris (11) und Blanket (7), wie die "Los Angeles Times" am Montag auf ihrer Internetseite berichtete. Als Vermögensverwalter setzte Richter Mitchell Beckloff stattdessen vorerst Rechtsanwalt John Branca und Musikmanager John McClain als Treuhänder ein. Er entsprach damit Jacksons Willen, der die beiden in seinem Testament von 2002 als Vermögensverwalter benannt hatte. Ein weiterer Gerichtstermin dazu ist für Anfang August geplant.

Die Mutter hatte kurz nach Jacksons Tod am 25. Juni eine Teilvollmacht für das Vermögen übertragen bekommen. Damals war das Testament allerdings noch nicht bekannt. Ein Rechtsanwalt der Mutter versicherte, Katherine Jackson wolle das Testament nicht anzweifeln. Sie sei nur besorgt, ob Branca und McClain die "richtigen Leute" seien, sagte Anwalt John Schreiber. "Sie hat Bedenken, die Schlüssel zu diesem Königreich so schnell an diese Gruppe zu übergeben."

Ross als mögliche Ziehmutter benannt

In seinem Letzten Willen hat Jacko angeblich auch die US- Sängerin Diana Ross (65) als mögliche Ziehmutter für seine drei Kinder benannt. Zwar gab der Star seiner Mutter Katherine das vorrangige Sorgerecht für die Kinder Prince, Paris und Blanket, heute zwölf, elf und sieben Jahre alt. Sollte seine Mutter jedoch vor ihm sterben oder die Aufgabe nicht übernehmen können, nannte er Berichten zufolge die Souldiva ("Ain't No Mountain High Enough") als Alternative.

Familie erbt laut Testament alles

Unklarheit herrscht unterdessen darüber, wer wie viel des Vermögens des Stars bekommt. Jeweils 40 Prozent seines Vermögens sollen seiner Mutter bzw. seinen drei Kindern zukommen, heißt es. Die restlichen 20 Prozent sollen an wohltätige Stiftungen gehen. Das geht nach Angaben des US- Nachrichtensenders CNN aus einem Zusatzpapier zu dem von Jackson geplanten Familienfonds hervor.

In seinem Testament von 2002, das bereits am Mittwoch vergangener Woche bekannt wurde, hatte der Sänger sein gesamtes Vermögen diesem Familienfonds überschrieben. Ob das Vermächtnis und nun auch das Zusatzpapier gültig sind, muss noch gerichtlich geklärt werden.

Wieviel Geld besaß Jacko?

Wegen der komplizierten Besitzverhältnisse und Jacksons Schulden dürfte es äußerst schwierig werden, sein genaues Vermögen festzustellen. Angeblich besaß der "King of Pop" ein Nettovermögen von mehr als 230 Millionen Dollar (163 Millionen Euro), wie aus Finanzunterlagen hervorgeht. Die der Nachrichtenagentur AP vorliegenden Dokumente geben das Gesamtvermögen des Popstars zum 31. März 2007 mit 567,6 Millionen Dollar an - darunter das Anwesen der Neverland- Ranch, Autos und Antiquitäten sowie eine Beteiligung an Musikrechten von Sony/ATV Music Publishing. Dem Vermögen standen Schulden von 331 Millionen Dollar gegenüber, sodass sich ein Nettovermögen von 236,6 Millionen Dollar ergab.

Das Testament könnte nun ein langwieriges und hoch kompliziertes juristisches Verfahren auslösen. Mehreren Berichten zufolge gibt es Zweifel, ob Jackson wirklich der leibliche Vater seiner Kinder ist (siehe Infobox). Das könnte auch Auswirkungen auf die Gültigkeit seiner Verfügungen haben.

Privat- Zoo bereits veräußert

Seinen Privat- Zoo hat Jackson in den vergangenen Jahren übrigens bereits zur Schuldenreduzierung veräußert: Schimpansen- Freund "Bubbles", einst vom US- Künstler Jeff Koons verewigt, lebt mittlerweile in einem Affen- Reservat in Florida. Zwei Orang Utans wurden nach Informationen der Tierschutzorganisation PETA von einem Affen- Fan in Connecticut übernommen, einige Reptilien leben heute in einem kleinen Zoo in Oklahoma. Jacksons Tiger Thriller und Sabu landeten in einem von der ehemaligen Schauspielerin Tippi Hedren gegründeten Tierpark in Kalifornien. Die Stiftung Voices of the Wild schließlich adoptierte die Giraffen sowie mehrere Vögel, darunter auch Jacksons Favoriten, Papagei Rikki.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum