Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 09:28
Foto: Viennareport

Jack Nicholsons Tochter Lorraine startet Filmkarriere

04.02.2010, 16:20
Hollywood-Star Jack Nicholson platzt vor Stolz auf seine schöne Tochter Lorraine. Die 19-Jährige hat ihre erste große Filmrolle ergattert und steht nun auf Hawaii für ein Surfer-Movie vor der Kamera.

"Soul Surfer" heißt der Streifen, der für die junge Schauspielerin mit den tollen Genen den Durchbruch bedeuten könnte. Ihre Mutter ist das ehemalige Model Rebecca Broussard, ihr Vater einer der großartigsten Schauspieler der Welt und dreifacher Oscar- Preisträger: Jack Nicholson.

In der Verfilmung des Buches "Soul Surfer" der Profi- Surferin Bethany Hamilton, die mit 13 Jahren bei einem Haiangriff ihren linken Arm verloren hatte und nur Wochen später wieder an Wettkämpfen teilnahm, spielt die Nicholson- Tochter Alan Blanchard. Die junge Frau war dabei, als der Angriff passierte. Ihre erste kleine Rolle hatte Lorraine übrigens schon 2003 in dem Film "Was das Herz begehrt", in dem ihr Vater einen alternden Gigolo spielt.

Jack Nicholson hat Angst vor Särgen

Jack Nicholson hat unterdessen einen seiner größten Ängste offenbart: Särge. Weil ich viel zu klaustrophobisch bin, lande ich wahrscheinlich mal im Krematorium", sagte der Schauspieler dem Fernsehsender Tele 5. Ihm fallen aber einige Alternativen zum Sarg ein: "Da hatte ich schon mehrere Ideen. Einmal malte ich mir aus, unter einer großen Statue von mindestens zehn Metern Höhe begraben zu werden. Dann gefiel mir die Art der Indianer, die ihre Leichen in Bäume hieven, damit sie von den Vögeln aufgefressen werden."

Trotz solcher Überlegungen genießt der 72- Jährige sein Leben in vollen Zügen: "Ich stehe auch gern für einen One- Night- Stand zur Verfügung, obwohl ich es nicht darauf anlege", so der Star. "Von mir werden Sie auch nie hören, dass ich mich zu alt für etwas fühlen würde. Ich stehe noch voll im Leben, weil ich mich nicht zu sehr darauf konzentriere, was ich nicht mehr kann. Ich habe nur Angst vorm Sterben, denn sterben will keiner."

Foto: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum