Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 01:54
Foto: Viennareport

"Ich habe im April ein Baby verloren"

13.07.2009, 13:47
Mit einem erschütternden Interview im britischen TV-Sender ITV hat Katie Price versucht, ihren durch die Trennung von Peter Andre erlittenen Schmerz einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen. Dabei enthüllte die 31-Jährige, dass sie erst kurz vor ihrer Trennung vom britischen Sänger ein Baby verlor. Peter soll sich dabei während ihrer schweren persönlichen Krise alles andere als vorbildlich verhalten haben. Der Sänger selbst reagierte hingegen zornig auf Katies Aussagen und beschuldigte das Ex-Boxenluder, eine menschliche Tragödie dafür zu nutzen, ihren angekratzten Ruf in der Öffentlichkeit wieder aufzupolieren.

"Es ist das Schlimmste, was einer Frau in ihrem Leben passieren kann", meinte Katie Price in dem Interview über den Verlust ihres Babys in der zehnten Schwangerschaftswoche. Sie erfuhr dies genau vier Tage, bevor Peter und sie am Marathon in London teilnehmen wollten - nur acht Tage nach dem Lauf war die Ehe dann endgültig Geschichte.

"Pete stand nicht zu mir"

Generell spielte ihr Ex- Mann laut Katie in dieser Phase keine gute Rolle: "Wenn dein Ehemann in dieser abscheulichen Situation nicht zu dir steht, dann sagt dies eben auch viel über den Charakter des Mannes aus. Ich bekam damals nichts von ihm, nicht einmal einen Anruf." Price wies dabei auch die Gerüchte zurück, dass Fotos, die sie mit ihrem Reitlehrer zeigten, zu der Trennung geführt hätten: "Das sind doch alles nur Märchen, die auf ein paar dummen Bildern basieren. In Wahrheit geht es doch dabei um die Kinder, die jetzt jeden Morgen ohne ihren Vater aufwachen müssen. Ist es das alles wert?"

"Sie ist außer Kontrolle"

Ihr Noch- Ehemann Peter Andre wollte allerdings die Anschuldigungen des Fotomodels nicht so einfach auf sich sitzen lassen. "Ich kann einfach nicht glauben, dass sie den Verlust unseres Babys dazu nützt, wieder Unterstützung durch ihre Fans zu erhalten", zeigte sich der Sänger verärgert und meinte, dass Katie nun endgültig "außer Kontrolle" sei. Ein nahestehender Freund erklärte gegenüber "News of the World", dass Price und Andre eigentlich vereinbart hatten, niemals ein Wort über den tragischen Verlust zu verlieren.

"Nun ist Peter wirklich zornig, obwohl er lange Zeit versucht hatte, die Situation zu beruhigen und die Wogen zu glätten. Katie und er haben sich in letzter Zeit sogar wieder einige nette SMS geschrieben. Aber dieser Auftritt war nun endgültig der entscheidende Sargnagel für die Beziehung", meinte der Freund weiter.

Fotos: Viennareport

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum