Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 23:35
Foto: AP

Hugh Jackman machte sich live on Stage in die Hose

13.10.2011, 13:01
Peinliches Geständnis eines Superstars: Hugh Jackman hat auf der Bühne einmal in die Hose gemacht. Zu viel Wasser und zu enge Hosen hätten während einer Aufführung von "Die Schöne und das Biest" in Australien im Jahr 1996 das unangenehme Bühnenmalheur herbeigeführt, gibt der "Wolverine"-Feschak inzwischen offenherzig zu.

"Die erste Show, in der ich jemals gesungen und getanzt habe, war 'Die Schöne und das Biest'", erzählte Jackman Moderatorin Rachel Bay bei der Aufzeichnung für ihre Sendung. "Ich spielte den Gaston. Und Gaston trägt rote Strumpfhosen, kniehohe Stiefel und ist eine körperlich anstrengende Rolle."

Zwei Monate hätte er jeden Abend Kopfschmerzen gehabt und sei deshalb zum Arzt gegangen. Der hätte gemeint, er sei dehydriert und sollte mehr trinken. "Natürlich befolgte ich seinen Rat und trank vier Liter Wasser", erinnerte sich der 42- Jährige, wie es zu der Pinkel- Panne kommen konnte.

Noch vor seiner ersten Nummer auf der Bühne habe er einen Drang verspürt, aber keine Zeit mehr gehabt, auf die Toilette zu gehen. Als er dann auf vor dem Publikum seine Partnerin hochheben musste und zum Singen ansetzen sollte, habe es kein Halten mehr gegeben, so Jackman weiter. "In diesem Moment wurde mir bewusst, dass die Muskeln, die man zum Singen entspannt, die gleichen sind, die man nicht lockern sollte, wenn man dringend mal muss."

Ob dem Publikum das Malheur aufgefallen war, erwähnte der Schauspieler im Interview nicht. Ganz sicher sei seiner Bühnenpartnerin aber etwas komisch vorgekommen. "Ich trug sie über die Schulter geworfen und konnte einfach nicht singen. Und sie fragte: 'Was ist los?' In diesem Moment ist es einfach nur peinlich", musste Jackman jetzt über den Fauxpas lachen. "Ich habe einen gesamten Vers einfach nicht gesungen."

13.10.2011, 13:01
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum