Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 12:43
Holly Madison war einst Hugh Hefners Gespielin, jetzt packt sie aus.
Foto: AP, Viennareport

Hugh Hefner: Harem und Lust auf sehr junge Frauen

23.06.2015, 06:00
Ein siebenköpfiger Bunny-Harem, vorgetäuschte Lesbenspiele im Dunkeln, heimliche Drogen und die Frauen sollten so jung wir nur möglich aussehen. Die Enthüllungen seines ehemaligen Lieblings-Häschens dürften Hugh Hefner nicht schmecken. Holly Madison rechnet in ihrer Autobiografie mit dem "Playboy"-Chef ab – und es geht unter die Gürtellinie.
In "Down the Rabbit Hole: Curious Adventures and Cautionary Tales from a Former Playboy Bunny" verrät Madison, warum sie als 21- Jährige unbedingt in die Playboy- Villa einziehen wollte.  Nach Gesprächen mit anderen Playmates war sie sich sicher, dass sie nicht mit Hefner Geschlechtsverkehr haben muss, und glaubte an einen Karriere- Durchbruch. Ein Trugschluss.

Die erste Nacht wurde Madison in Hefners Schlafzimmer geführt, wo ein siebenköpfiger blonder Bunny- Harem sich nackt auf einem Mega- Bett vergnügte. "Auf zwei großen Bildschirmen liefen Pornos und Hefner saß in einem Stuhl und hat sich selbst befriedigt. Da hat mich plötzlich eines der Girls gepackt und mir ins Ohr geflüstert: 'Spiel einen Fuck vor'."

"Heeeef….willst du es nicht mit dem neuen Girl treiben?"

Madison realisierte, dass die anderen Playmates ihr Liebesspiel im abgedunkelten Zimmer nur vortäuschten. Den Grund fand sie schnell heraus. "Die anderen wollten bloß nicht mit Hef im Bett landen müssen. Deshalb waren sie sehr happy, dass Frischfleisch da war. Und eine von den anderen hat plötzlich gesagt: 'Heeeef….willst du es nicht mit dem neuen Girl treiben?'"

Hefner nahm sich prompt Madison und ein anderes Newcomer- Häschen namens Candice vor. "Der Akt war so kurz, dass ich mich noch nicht mal dran erinnern kann, wie es sich angefühlt hat. Ich weiß nur noch, dass ein schwerer Körper auf meinem lag. Und als ich begriff, was grade geschah, war Hef schon weiter zu Candice, ehe er sich dann selbst zum Kommen gebracht hat. So wie er das immer tat."

Frauen sollten so jung wir nur möglich aussehen

Madison blieb fast sieben Jahre in der "Playboy"- Villa und versuchte, sich einzureden, dass sie den Mann, der ihr Urgroßvater hätte sein können, wirklich liebte. Sie verteidigte Hefner energisch gegen unterschwellige Vorwürfe, dass er pädophile Neigungen habe. Diese bezogen sich insbesondere auf "Girl Next Door"- Kollegin Kendra Wilkinson, die noch ein Teenager war.

Inzwischen sieht die 35- Jährige das Ganze etwas anders: "Ich wurde mal im Interview gefragt, ob Kendra in der 'Playboy'- Villa aufgezogen wird. Das klang nach Kind und hat bei mir einen Nerv getroffen. Mich hatte es immer sehr gestört, wie fasziniert Hef von extrem jungen Frauen war. Er wollte, dass die Frauen so jung wie nur möglich aussehen."

Madison wurde während ihrer Zeit in der "Playboy"- Villa von einem Playmate namens Vicky für einen Callgirl- Ring angeworben: "Vicky hat mir vorgeschwärmt, wie Playmates Tausende von Dollar pro Nacht verdienen können. Sie meinte: 'Alle machen es. Willst du auch?'" Madison realisierte, dass Vicky sie für die "Hollywood Madam" Michelle Braun und ihren "Nici's Girls Escort Service" anwerben wollte. Sie gab Vicky einen Korb.

Mädchen rauchten Meth und schnupften Kokain

Laut Madison machten sich die anderen Playmates über Hefner lustig – besonders weil er wie ein Kind Wutanfälle bekam: "Er hat mit den Füßen gestrampelt und geheult." Obwohl Drogen im Haus streng verboten waren, "haben die anderen Girls ständig Meth geraucht und Kokain geschnupft". Erst als Hef seinen Harem auf die drei "Girls Next Door" reduzierte, verbesserte sich Madisons Leben in der Villa: "Ich landete endlich auf dem 'Playboy'- Cover. Und als wir dann die Serie gedreht haben, mussten wir auch nicht mehr Hefs Schlafzimmerrituale mitmachen. Wie man sich vorstellen kann, war Sex niemals das Highlight meiner Beziehung."

Als Hef 2008 herausfand, dass Madison die Villa verlassen wollte, versprach er sogar, mit ihr Kinder in die Welt setzen zu wollen. Doch dann stellte sich nach Tests heraus, dass der fast 80- Jährige steril war. Madison: "Ich bin mir sicher, dass er das immer gewusst hatte. Er hat mir nur dass mit den Kindern eingeredet, damit er mich halten kann." Auch das Angebot von drei Millionen Dollar lehnte sie ab: "Ich hätte dafür bis zu Hefs Lebensende in der Villa leben müssen. Doch ich habe ihm gesagt, dass ich mich nicht kaufen lasse."

Hefner: "Geschichte umgeschrieben"

Und was sagt Hefner dazu? In einem Interview mit dem "Us Magazine" erklärte der 89- Jährige, Madison habe in ihrem Buch nicht die Wahrheit geschrieben. Hefner: "Im Laufe meines Lebens hatte ich mehr als genug romantische Beziehungen mit wunderbaren Frauen. Viele haben danach ein glückliches, gesundes und produktives Leben geführt." Mit vielen sei er heute noch befreundet. Doch "leider gibt es auch einige wenige, die entschieden haben, die Geschichte umzuschreiben, um im Rampenlicht zu bleiben".

Holly Madison war zwischen 2001 und 2008 mit dem legendären Gründer des Nacktmagazins "Playboy" liiert und lebte in dieser Zeit in seiner Villa. Gemeinsam mit den Bunnys Kendra Wilkinson (30) und Bridget Marquardt (41) war sie in der Serie "The Girls of the Playboy Mansion" zu sehen. Hefner ist seit 2012 mit dem Playmate Crystal Harris (29) verheiratet. Madison heiratete 2013 den Geschäftsmann Pasquale Rotella und hat mit ihm eine Tochter.

23.06.2015, 06:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum