Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.06.2017 - 11:09
Foto: AP

Hopkins schreibt Fan- Brief an "Breaking Bad"

16.10.2013, 10:09
Hollywoodstar und Oscarpreisträger Sir Anthony Hopkins, der durch seine Rolle als Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" weltbekannt wurde, hat sich als Fan der Serie "Breaking Bad" geoutet.

Im Interview mit "E!Online" spricht der 75- Jährige mit Bezug auf Hauptdarsteller Bryan Cranston, der in der Serie den Chemielehrer und Drogendealer Walter White spielt, von der besten schauspielerischen Leistung, die er je gesehen habe. Hopkins habe es jetzt geschafft, sich innerhalb von nur zwei Wochen die komplette Serie anzuschauen, und er habe sogar einen Fan- Brief an Cranston verfasst. "Ich habe noch nie so etwas gesehen. Einfach brilliant. Ich weiß, es gibt so viel Mist in diesem Geschäft, und ich hatte auch schon etwas den Glauben verloren. Aber diese Arbeit ist spektakulär. Einfach toll!", kam Hopkins aus dem Schwärmen nicht heraus.

Die "Huffington Post"  veröffentlichte das Fan- Schreiben, das Hopkins zu Papier gebracht hatte. Darin zieht der Hollywoodstar vor Cranston den Hut: "Ihre Darstellung des Walter White war die beste Schauspielleistung, die ich jemals gesehen habe." Auch der Serie selbst streut Hopkins Rosen: "Was wie eine schwarze Komödie startete, wurde zu einem Labyrinth aus Blut, Zerstörung und Hölle. Es war wie eine großartige jakobinische, shakespearische oder griechische Tragödie." Er müsse sich einfach bei Cranston und dem "Breaking Bad"- Team bedanken, so Hopkins weiter, "denn diese Art der Arbeit/Kunstfertigkeit ist selten, und wenn sie einmal auftritt wie in dieser epischen Arbeit, stärkt dies die Zuversicht".

Im September wurde "Breaking Bad" bei den wichtigsten TV- Awards mit einem Emmy als beste Drama- Serie ausgezeichnet und bekam außerdem einen Eintrag ins "Guinness- Buch der Rekorde" als beliebteste Serie der Welt. Darüber hinaus wurden mit dem Finale der fünften Staffel ein Zuschauer- und Twitter- Rekord aufgestellt: 10,3 Millionen Zuschauer verfolgten die letzte Episode im US- Fernsehen. Parallel zur TV- Ausstrahlung wurden über 1,2 Millionen Tweets bei Twitter abgesetzt.

16.10.2013, 10:09
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum