Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.06.2017 - 04:07
Prinz George mit seiner Mama Kate am Flugplatz
Foto: AFP / Video: Zoom.TV

Herzogin Kate: "Es ist einsam als Mutter"

25.04.2017, 06:00

Die britische Herzogin Kate hat sich erstmals in die Seele blicken lassen. Mit anderen Müttern sprach sie über die Schwierigkeiten und die Einsamkeit, die das Muttersein manchmal mit sich bringe.

Prinz Williams schöne Ehefrau Kate gibt nicht oft etwas über ihre Gefühle preis. Jetzt hat es die Herzogin von Cambridge aber doch getan. Beim Besuch einer Schule in London plauderte sie mit anderen Müttern über die Herausforderung, Kinder zu haben.

Prinz George mit seiner Mama Kate am Flugplatz
Foto: AFP
Kate mit Prinzessin Charlotte
Foto: AP

"Es ist manchmal einsam"

Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) sind für die 35- Jährige ihr ein und alles und sie hat als Mitglied der Königsfamilie natürlich Hilfe durch eine Nanny - trotzdem empfinde auch sie es oft als schwierig, Mutter zu sein. "Es ist manchmal einsam und man fühlt sich ziemlich isoliert, aber so viele andere Mütter machen genau das Gleiche durch, was ihr gerade erlebt. Aber es geht darum mutig genug zu sein, so wie ihr, um darüber zu reden", sagte sie.

Kate und William mit Prinz George und Baby Charlotte
Foto: AP

Es habe auch bei ihr gedauert, sich an die Mutterrolle zu gewöhnen. Die Geburt ihres ersten Kindes sei auch für sie ein "lebensverändernder Moment" gewesen.

Royales Trio kämpft für Menschen mit mentalen Problemen

Gemeinsam mit ihrem Gatten Prinz William und ihrem Schwager Prinz Harry promotet Kate schon seit ein paar Tagen ihre "Heads Together"- Kampagne. Dadurch sollen Menschen ermutigt werden, über ihre mentalen Probleme zu sprechen. Das royale Powertrio erhofft sich so, ein ehrlicheres und offeneres Miteinander bewirken zu können.

Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum