Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 11:40
Beim Treffen mit Herzogin Kate kamen dem kleinen Buben die Tränen.
Foto: Viennareport

Herzogin Kate bringt Knirps zum Heulen

12.05.2017, 11:16

Sein großes Idol zu treffen, war für diesen kleinen Buben offensichtlich zu viel der Aufregung. Denn als der Knirps beim Luxemburg- Besuch der Herzogin auf Kate höchstpersönlich traf, gab's statt Blumen bittere Tränen. Da halfen selbst die Versuche der 35- Jährigen, den Kleinen zu trösten, nichts mehr ...

Manchmal ist es einfach zu viel der Aufregung, das weiß wohl auch Herzogin Kate als Zweifachmama sehr gut. Deshalb nahm die schöne Ehefrau von Prinz William die bitteren Tränen, die ein kleiner Bub bei ihrem Anblick vergoss, mit Humor.

Da war noch (fast) alles okay - aber nicht mehr lang ...
Foto: Viennareport
Beim Treffen mit Herzogin Kate kamen dem kleinen Buben die Tränen.
Foto: Viennareport

Denn als der Knirps der 35- Jährigen persönlich gegenüber stand, schaffte der kleine Royal- Fan es nicht mehr, seinem Idol die Blumen zu überreichen. Stattdessen brachen bei dem Buben alle Dämme und er warf sich schluchzend in die Arme seiner Mama. Auch alle Versuche von Kate, den Kleinen zu trösten, halfen nichts, berichtet die "Daily Mail".

Bei ihrem Besuch in Luxemburg warteten auch sehr viele junge Royal-Fans auf Kate.
Foto: AFP
Herzogin Kate mit Prinz Guillaume (rechts) und Prinzessin Stephanie
Foto: AFP

Ihr Besuch in Luxemburg ist erst die zweite Auslandsreise, die Kate alleine bestreitet. Bei der Veranstaltung auf dem Place Clairefontaine trug die 35- Jährige einen himmelblauen Mantel und nudefarbene Pumps. Auf Twitter postete der Kensington- Palast ein Bild, zu dem es hieß: "Merci vielmals, Luxemburg. Wir hatten einen wundervollen Besuch beim Open City."

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum