Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.01.2017 - 00:26
Foto: Uta Rojsek-Wiedergut, riva

Helene Fischer weinte wegen Schlagern

15.10.2014, 09:47
Helene Fischer ist der absolute Superstar der Schlager- und Volksmusikszene. Millionen Fans lieben und verehren die gebürtige Russin für ihren Gesang und ihre Lieder. Doch Schlagersingen war eigentlich nicht das, was sich die blonde Schönheit dereinst erträumt hatte. Sie soll geweint haben, als sie von dem Plan erfuhr, dass sie nur noch Schlager singen dürfe.

Dies jedenfalls steht in der soeben vom riva- Verlag veröffentlichten Biografie "Helene Fischer – die exklusive Biografie" (riva Verlag).

Wörtlich ist laut "Bild" in dem nicht autorisierten Werk über die 30- Jährige zu lesen: "Damals war jener Moment noch nicht lange her, als sie an dem Weg gezweifelt hatte, den man ihr vorgeschlagen hatte, sogar bei dem Gedanken an eine Zukunft in der Welt des Schlagers in Tränen ausgebrochen war."

Die ausgebildete Musicalsängerin, die 1988 aus dem sibirischen Krasnojarsk nach Deutschland kam, absolvierte ihren ersten Fernseh- Auftritt beim "Hochzeitsfest der Volksmusik" (ARD) - ihr großer Durchbruch und auch der Grundstein ihrer gewaltigen Karriere.

Die Biografie beschreibt diesen Moment so: "Für Helene Fischer bedeutete der erste Fernsehauftritt ihres Lebens (...) am 14. Mai 2005 natürlich die erhoffte große Chance – aber auch ein deutliches Risiko. Denn mit Florian Silbereisen auf der Bühne zu stehen, das garantierte zwar wohlwollende Aufmerksamkeit bei einem Publikum gesetzteren Alters. Gleichzeitig jedoch konnte man (...) sicher sein, dass jüngere Menschen die Sache mit eher kritischer Einstellung verfolgten." Fischer sang damals ein Medley ungarischer Operetten mit ihrem späteren Partner Florian Silbereisen und eroberte das Publikum im Sturm: "Nicht eine Spur der Nervosität war der Debütantin anzumerken. (...) Jeder, der auch nur ansatzweise an der jungen Künstlerin gezweifelt hatte, wusste nun, dass man es mit einem Naturtalent zu tun hatte."

Für lesefreudige Fans des Schlager- Engels gibt es übrigens noch eine weitere, demnächst erscheinende Biografie, die den Titel "Helene Fischer – die erste Biografie über den Superstar am Schlagerhimmel" trägt. Darin wird zum Beispiel das Augenbrauen- Geheimnis des Stars enthüllt: "Das geht ganz einfach, indem man ein wenig Haarspray auf eine Augenbrauenbürste sprüht und sich damit leicht über die Augenbrauen streicht."

15.10.2014, 09:47
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum