Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 03:08
Foto: AP, EPA

Harry plauderte: Wird Kates Baby doch ein Bub?

06.05.2013, 13:46
Es ist das bestgehütete Geheimnis im britischen Königreich: Wird Kates und Williams Nachwuchs ein Prinz oder eine Prinzessin sein? Nachdem zuvor schon Kate selbst für das Gerücht gesorgt hatte, es handle sich um ein Mädchen, soll nun der Onkel in spe, Prinz Harry, ausgeplaudert haben, wie sehr er sich freue – allerdings auf einen Neffen!

Blau oder rosa, das ist hier die Frage! Das royale Rätselraten um den Nachwuchs der Herzogin von Cambridge und ihrem Gatten Prinz William geht in die nächste Runde. Ausgerechnet Williams Bruder Harry soll nun verraten haben, was es wird. Der 28- Jährige soll derart begeistert über seine neue Rolle als Onkel sein, dass er überall erzähle, wie sehr er sich auf seinen kleinen Neffen freue, berichtet die britische Zeitung "Daily Mail". Außerdem sei Herzogin Kate kürzlich dabei beobachtet worden, wie sie einen blauen Kinderwagen kaufte, schreibt das Blatt weiter.

Alle aktuellen Indizien deuten also auf männlichen Nachwuchs hin. Kate selbst hatte im März gegenteilige Gerüchte angeheizt. Als die Herzogin damals einen weißen Teddybären geschenkt bekam, sei das Geheimnis einfach aus ihr rausgerutscht, verriet Sandra Cook, die daneben stand und mitlauschte. So soll Kate gesagt haben: "Danke, ich nehme den für meine T..." Die 31- Jährige habe sich daraufhin selbst unterbrochen und schlicht ergänzt: "... für mein Baby."

Baby wird eine "königliche Hoheit"

Zudem hatte Königin Elizabeth kurz davor verkündet, dass einer möglichen Tochter der Titel Prinzessin zugesprochen würde, außerdem dürfe das Kind, das nach seinem Vater Prinz William auf den dritten Rang der britischen Thronfolge rutschen wird, den Zusatz "Ihre königliche Hoheit" tragen. Wusste die Queen schon, dass es ein Mädchen wird? Wollte Harry die britische Presse auf eine falsche Fährte locken? Ganz genau wissen wird man es wohl erst, wenn der royale Nachwuchs das Licht der Welt erblickt.

Doch auch in Sachen Geburtstermin halten sich Kate und William weiterhin bedeckt. Britische Medien spekulieren mit einem Datum um den 15. Juli. Nach der Geburt ihres Babys will Kate angeblich erst mal zu ihrer Familie zurückkehren. Die 31- Jährige beabsichtige, als frischgebackene Mutter bei ihren Eltern einzuziehen, wie die "Daily Mail" weiter berichtete. Demnach werde das royale Baby seine ersten sechs Lebenswochen auf dem Anwesen der Middletons in Berkshire verbringen. Die Unterstützung kann Kate sicher gut gebrauchen, denn William soll nach einem kurzen Vaterschaftsurlaub gleich auf seinen Posten als Hubschrauberpilot in der Armee zurückkehren wollen.

06.05.2013, 13:46
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum