Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 11:13
Foto: Viennareport

Halle Berry: Du willst Nahla zur Weißen machen!

25.11.2014, 16:20
Der Streit zwischen Halle Berry und ihrem Ex Gabriel Aubry geht in eine neue Runde. Die Schauspielerin zerrt den Vater ihrer Tochter erneut vor Gericht – weil dieser angeblich Nahlas Haare färben und glätten ließ. Der Grund dafür sei, so Berry, dass das Männermodel die Sechsjährige ihrer Wurzeln entreißen wolle.

Halle Berry und Gabriel Aubry können es nicht lassen: Seit Kurzem stehen die beiden erneut vor Gericht, berichtet "TMZ". Dort streiten sich die Hollywood- Beauty und ihr Ex- Lover derzeit über die Löckchen der gemeinsamen Tochter. Denn die 48- Jährige ist erzürnt, dass Aubry seiner Tochter die Haare in den letzten zwölf Monaten nach und nach heller färben und glätten hat lassen.

Diese "Verschönerung" sei aus einem rassistischen Grund passiert, ist sich Berry sicher. Das Männermodel wolle seine Tochter ihren Wurzeln entreißen, argumentiert die Ehefrau von Olivier Martinez vor Gericht, berichtet die Promi- Plattform. "Ich spürte genau, dass die Wurzeln in Gabriels grundlegender Haltung lagen. Das ließ er an den Haaren unserer Tochter aus", soll Berry vor dem Richter ausgesagt haben.

Diesen Vorwurf ließ der 39- Jährige freilich nicht so einfach auf sich sitzen. Nach einer hitzigen Diskussion entschied der Richter: Weder Mutter noch Vater dürfen Nahlas Haare vom Naturzustand abändern.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Halle Berry und Gabriel Aubry gerichtlich – und außergerichtlich – streiten. Seit der Trennung 2010 ist das Verhältnis zwischen den beiden angespannt. Weil Berry mit ihrer Tochter und ihrem Ehemann nach Frankreich ziehen wollte, kam es zwischen Aubry und Martinez sogar zu einer heftigen Prügelei. Aktuell streiten die Schauspielerin und das Model übrigens auch über den monatlichen Unterhalt. Den will Berry ihrem Ex jetzt nämlich kürzen.

25.11.2014, 16:20
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum