Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:56

Haftbefehl gegen Lindsay Lohan aufgehoben

16.03.2009, 19:31
Lindsay Lohan kann aufatmen. Der Haftbefehl gegen die wegen eines Verkehrsvergehens vorbestrafte 22-jährige Filmschauspielerin ist am Montag nach nur drei Tagen aufgehoben worden. Allerdings setzte die zuständige Richterin Marsha Revel im kalifornischen Beverly Hills ihr eine Frist. Danach muss Lohan spätestens bis zum 3. April an einem neuen Rehabilitationsprogramm teilnehmen.

Der ehemalige Teenie- Star hatte vor knapp zwei Jahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol am Sunset Boulevard sein Auto gegen einen Baum gesetzt. Zur Strafe musste Lohan einen Tag ins Gefängnis und verpflichtete sich, bis zum Ende ihrer Bewährungszeit im Mai 2010 an einem Alkohol- Erziehungsprogramm für Verkehrssünder teilzunehmen.

Ein Verstoß gegen diese Auflage hatte zu dem Haftbefehl am Freitag geführt, bestätigte eine Sprecherin der Justizbehörden im Kreis Los Angeles. Nähere Angaben zu dem Verstoß wollte sie jedoch nicht machen. Dafür berichtete der Entertainmentdienst TMZ.com am Montagabend, dass Lohan kürzlich aus ihrem bisherigen Reha- Programm ausgestiegen war.

Anwältin nannte Haftbefehl "ein Missverständnis"

Ihre Anwältin, Shawn Chapman Holley, hatte den Haftbefehl von Richterin Revel sofort nach dessen Bekanntwerden am Wochenende "ein Missverständnis" genannt und beteuert, dass "Ms. Lohan alle Bedingungen ihrer Bewährung und alle Anweisungen des Gerichts erfüllt" habe. Tatsächlich konnte Chapman Holley die Angelegenheit am Montagmorgen im Saal von Richterin Revel nach kurzer Zeit klären.

Lohan selbst war nicht zu der Anhörung erschienen. Sie hatte sich am Wochenende im Haus ihrer Freundin, der DJane Samantha Ronson, in Hollywood Hills vor den Paparazzi versteckt. Seitdem die 22- Jährige mit Ronson zusammen ist, ist sie ruhiger geworden. Sie hat schon seit Längerem für keine Skandale mehr gesorgt und auch das Trinken sehr eingeschränkt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum