Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 09:55
Queen Elizabeth II.
Foto: APA/AFP/JUSTIN TALLIS

Gottesdienste verpasst: Bangen um die Queen

01.01.2017, 16:03

Seit mehr als einer Woche leidet Queen Elizabeth II. (90) an einer schweren Erkältung - und die Briten sorgen sich allmählich um den Gesundheitszustand ihrer Königin. Dass das Oberhaupt der anglikanischen Kirche aus gesundheitlichen Gründen gleich auf zwei wichtige Gottesdienste - sowohl am Christtag als auch am Neujahrstag - verzichten muss, ist doch eher unüblich. Zuletzt war das vor 30 Jahren der Fall.

"Die Queen fühlt sich noch nicht bereit, einen Gottesdienst zu besuchen, und ist weiterhin dabei, sich von einer schweren Erkältung zu erholen", sagte ein Sprecher am Sonntag. Gleichzeitig bemühte sich der Palast, die Sorgen um den Gesundheitszustand der Regentin zu zerstreuen. Die Königin sei "auf den Beinen" und lese Regierungsdokumente, so der Sprecher. "Es geht ihr gut." Der BBC zufolge war die Königin seit zwölf Tagen nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen.

Königin Elizabeth und Prinz Philip (95) hatten ihren traditionellen Aufenthalt auf ihrem Landsitz Sandringham über die Weihnachtszeit bereits mit Verspätung angetreten, weil beide an einer Erkältung litten. Statt mit dem Zug reisten die beiden per Hubschrauber zum knapp 200 Kilometer von London entfernten Landgut in der ostenglischen Grafschaft Norfolk an.

Prinz Philip nach Erkrankung wieder gesund

Prinz Philip erholte sich rasch und nahm bereits an dem Kirchgang am ersten Weihnachtsfeiertag teil. Auch am Neujahrstag ließ es sich der Prinzgemahl nicht nehmen, mit anderen Mitgliedern der Königsfamilie den Neujahrsgottesdienst zu besuchen. Auf Bildern war zu sehen, wie er im strömenden Regen auf ein wartendes Auto zuging. Prinz William und Herzogin Kate dagegen waren mit ihren Kindern nicht dabei - sie verbrachten die Weihnachtsfeiertage bei Kates Eltern im südenglischen Bucklebury in der Grafschaft Berkshire.

Prinz Philip besuchte die Neujahrsmesse in Sandringham ohne seine Frau, Königin Elizabeth II..
Foto: ASSOCIATED PRESS

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum