Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.01.2017 - 04:43
Foto: AP

"Gossip Girl"- Star Leighton Meester verklagt ihre Mutter

29.07.2011, 12:47
Leighton Meester, bekannt aus der Serie "Gossip Girl", führt schon seit Längerem einen heftigen Krieg gegen ihre eigene Mutter, der jetzt sogar vor Gericht geht. Denn das Starlet, das mit seiner Rolle der Blair Waldorf berühmt wurde, musste jahrelang seine arbeitslose Mutter aushalten. Das Geld, das Leighton schickte, sollte eigentlich für die medizinsche Versorgung von Leightons krankem Bruder Alexander verwendet werden. Mutter Constance ging damit jedoch zum Frisör und zur Kosmetikerin.

Haarverlängerungen und Botox statt Medikamenten und Arztbesuchen soll Constance Meester von den 7.500 US- Dollar bezahlt haben, die Leighton ihr als Unterstützung jedes Monat zukommen ließ. Jetzt will die 25- Jährige nicht nur ihrer Mutter den Geldhahn zudrehen, sondern auch vor Gericht das Sorgerecht für ihren jüngeren Bruder Alex erstreiten.

"Leighton ist angewidert von ihrer Mutter und möchte ihren Bruder aus dieser Situation rausholen", so ein Insider zu der Online- Plattform RadarOnline.com. "Sie will, dass Lex das Haus ihrer Mutter in Kalifornien verlässt und mit ihr in New York lebt." Leightons jüngerer Bruder leidet unter einigen gesundheitlichen Problemen, zuletzt musste er sich im Juli einer Operation am Gehirn unterziehen.

Mutter erwartet von der Tochter "finanzielle Unterstützung"

Leightons Mutter ist derzeit arbeitslos. Wie eine Bekannte der Schauspielerin erzählt, erwarte sie, dass Leighton sie und den Bruder aushalte. "Leighton liebt ihren Bruder sehr, sie hasst es, dass sie nicht immer bei ihm sein kann, um ihm zu helfen." Die Schlammschlacht zwischen Mutter und Tochter erreicht mit dem Gang vors Gericht zumindest vorläufig ihren Höhepunkt. Doch Leightons Mutter gibt sich kämpferisch und behauptet jetzt, Leighton sei ihr gegenüber gewalttätig geworden.

In einer beim Landesgericht Los Angeles eingegangenen Klage erklärt Constance Meester, Leighton habe sie zu Boden geworfen und mit einer Flasche auf sie eingeschlagen, sodass der jüngere Bruder dazwischengehen musste, wie TMZ.com berichtet. Weiters behauptet Meester, einen mündlichen Vertrag mit ihrer Tochter zu haben, wonach Leighton ihrer Mutter monatlich 10.000 Dollar für den Rest ihres Lebens versprochen habe. Die 55- Jährige soll planen, ihre Tochter auf insgesamt drei Millionen US- Dollar zu verklagen.

Gerichtliche Verwarnung wegen Morddrohungen

Bereits Anfang 2011 hatte Constance Meester eine gerichtliche Verwarnung erhalten, nachdem sie einer Frau und deren kleinen Sohn mit Mord gedroht hatte. Laut Gerichtsakten sei sie damals unter Drogeneinfluss gestanden. Mit Drogen hat Leightons Mutter bereits einige Erfahrung. Ihre Tochter brachte sie im Gefängnis zur Welt, nachdem sie bei dem Versuch, Marihuana von Jamaika in die USA zu schmuggeln, erwischt worden war. Leighton wuchs bei ihrer Großmutter auf, bis ihre Mutter aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Bis ihre Mutter die finanzielle Gier überkam, sollen die beiden ein gutes Verhältnis gehabt haben. Leighton bezeichnete ihre Mutter einmal sogar als ihre "Inspiration und Stilikone". Solche netten Worte dürfte das "Gossip Girl" nun wohl nicht mehr für seine Mutter finden.

29.07.2011, 12:47
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum