Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 20:27
Foto: EPA, AP

Golden Globes: Lauda- Film "Rush" geht leer aus

13.01.2014, 03:23
Die Enttäuschung ist groß bei Daniel Brühl und Niki Lauda: Im Kampf um den Golden Globe 2014 als bester Nebendarsteller ging der Schauspieler - er war in seiner Rolle als der österreichische Formel-1-Star in Ron Howards Rennfahrer-Drama "Rush" nominiert - leer aus. Stattdessen wurde Jared Leto als Transsexueller in "Dallas Buyers Club" ausgezeichnet. "Rush" musste sich "12 Years a Slave" geschlagen geben. Weitere Globes gingen an Cate Blanchett, Matthew McConaughey oder Leonardo DiCaprio.

Die Rolle in "Rush" hatte Brühl international großen Applaus und eine Nominierung als bester Nebendarsteller eingebracht. Mit ihm und Leto konkurrierten Barkhad Abdi ("Captain Phillips"), Bradley Cooper ("American Hustle") und Michael Fassbender ("12 Years a Slave") um den Golden Globe . Für "Rush" blieb der Preisregen in der Nacht auf Montag völlig aus. Der Film musste sich in der Kategorie "Bestes Drama" gegen das Sklavendrama "12 Years a Slave" von Regisseur Steve McQueen geschlagen geben, das auch "Captain Phillips", "Gravity", und "Philomena" aus dem Rennen warf.

Lauda nahm Kapperl ab

Lauda persönlich hatte "Rush" an der Seite von Chris Hemsworth vor dem Publikum im Beverly Hilton Hotel angepriesen - und dafür sogar vor versammelter Hollywood- Prominenz sein markantes rotes Schirmkapperl abgezogen. Beim Rennsport könne man sich eben keine Fehler erlauben, sagte Lauda und zeigte auf seinen kahlen Kopf. Bei einem fürchterlichen Feuer- Unfall auf dem Nürburgring hatte er 1976 schwerste Verbrennungen erlitten.

"American Hustle" räumte ab

"American Hustle" wurde seiner Favoritenrolle bei den 71. Golden Globes gerecht. Bei sieben Nominierungen heimste die Krimikomödie drei Preise ein. Jennifer Lawrence und Amy Adams durften sich über Trophäen in den Kategorien "Beste Komödien- Nebendarstellerin" und "Beste Komödien- Hauptdarstellerin" freuen. Für Lawrence ist es der zweite Golden Globe. Sie gewann bereits letztes Jahr eine Goldkugel als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Silver Linings".

Die schönsten Roben der Golden Globes - siehe Infobox!

"American Hustle" war zudem in der Kategorie "Beste Komödie" siegreich und darf sich somit auch gute Chancen im Rennen um die Oscars Anfang März machen.

DiCaprio, Blanchett und McConaughey ausgezeichnet

Den Preis als bester Schauspieler in einer Komödie konnte sich Leonardo DiCaprio für seine Rolle in "The Wolf of Wallstreet" auf der Bühne abholen. Zur besten Schauspielerin in einem Drama wurde Cate Blanchett ("Blue Jasmine") gewählt, bester Drama- Darsteller wurde Matthew McConaughey für seine Rolle als Aids- Kranker in "Dallas Buyers Club".

Den Preis als bester Regisseur erhielt Alfonso Cuaron für "Gravity", jenen für das beste Drehbuch Spike Jonze für "Her". Die Trophäe für den besten fremdsprachigen Film ging an die italienische Produktion "La Grande Belezza". Bester animierter Film wurde "Die Eiskönigin".

Den Golden Globe für den besten Filmsong holte sich die Rockband U2 mit "Ordinary Love", den sie für den Film "Mandela - Der lange Weg zur Freiheit" komponiert hatte. Der bereits zum elften Mal nominierte deutsche Starkomponist Hans Zimmer ging in der Kategorie beste Filmmusik leer aus. Die Auszeichnung ging an Alex Ebert ("All is lost").

"Breaking Bad" wieder siegreich

In den Fernsehkategorien ausgezeichnet wurden Jacqueline Bisset und Jon Voight (Nebendarsteller) sowie Elizabeth Moss (Hauptdarstellerin). Bester Fernsehfilm wurde "Behind the Candelabra", bester Hauptdarsteller Michael Douglas.

Beste Fernsehserie wurde "Breaking Bad", die unter anderem die hochgelobte Politserie "House of Cards" aus dem Rennen schlug. Immerhin heimste "House of Cards"- Fädenzieherin Robin Wright die Trophäe als beste Darstellerin in einer Drama- Serie ein, während sich Bryan Cranston über einen Globe für seine Rolle in "Breaking Bad" freuen durfte.

Golden Globes als Barometer für Oscars

Kaum ein Leinwand- Promi ließ sich den Trophäenrummel Sonntagnacht entgehen. Stars wie Sandra Bullock, Matt Damon, Christoph Waltz und Robert Downey Jr. standen als "Presenter" zum Verteilen der Preise auf der Bühne. Leinwandgrößen wie Robert Redford, Meryl Streep und Julia Roberts waren ebenfalls mit von der Partie.

Seit Wochen war gerätselt und analysiert worden, wer bei Hollywoods Preisreigen die besten Chancen hat - denn die Globes gelten nicht zuletzt als Stimmungsbarometer für die Oscars, deren Nominierungen vier Tage später, am 16. Jänner, bekannt gemacht werden.

13.01.2014, 03:23
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum