Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 13:24
Foto: EPA, AP

Gerard Depardieu: "Putin ist wie Johannes Paul II."

19.05.2013, 11:28
Im französischen Schauspieler und Wahl-Russen Gerard Depardieu hat Wladimir Putin einen echten Fan gefunden. Der umstrittene russische Präsident, der es mit der Demokratie in seinem Land nicht ganz so genau nimmt, sei für ihn wie "François Mitterrand oder Johannes Paul II.", sagte Depardieu in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der Zeitung "Komsomolskaja Prawda".

Russland brauche jemanden wie Putin, der versuche, "den Menschen ein bisschen Würde zurückzugeben", betonte Depardieu, der im Jänner seinen Wohnsitz nach Russland verlegt hatte. Der Schauspieler nahm bekanntlich die russische Staatsbürgerschaft an und entzieht sich dadurch der vom französischen Staatspräsidenten François Hollande eingeführten Millionärssteuer.

Den Verdacht, die Auswanderung sei auch ein PR- Coup zur Wiederbelebung seiner stockenden Karriere gewesen, wies der bullige Schauspieler energisch zurück. "Das ist lächerlich, ich habe mehr als 200 Filme gedreht, wer braucht danach noch Werbung?", sagte er der Zeitung.

Putin pushte Depardieus Film "Rasputin"

Zugleich räumte Depardieu freimütig ein, dass sein letzter Film "Rasputin" aus dem Jahr 2011 ohne Hilfe Putins kaum in die Kinos gekommen wäre. Der Streifen über den sagenumwobenen Mystiker und Berater des Zaren habe Schwierigkeiten gehabt, bis er mit Putin gesprochen habe. "Ein einziger Satz des Präsidenten hat ihn aus der Sackgasse gebracht", sagte Depardieu.

Übrigens: Der Vergleich mit Papst Johannes Paul II. ist nicht ganz zutreffend. Johannes Paul war ein überzeugter Antikommunist und Unterstützer der polnischen Protestbewegung Solidarnosc. Putin hingegen bezeichnete den Zusammenbruch der Sowjetunion als eine der großen Tragödien des 20. Jahrhunderts.

19.05.2013, 11:28
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum