Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 23:43
Video: apa

George Michael muss acht Wochen ins Gefängnis

14.09.2010, 16:37
"Wham!" Das Urteil sitzt! Popsänger George Michael muss für acht Wochen ins Gefängnis. Der 47-Jährige ist am Dienstag von einem Gericht in London zu der Haftstrafe verurteilt worden, nachdem er zugegeben hatte, im Juli dieses Jahres unter dem Einfluss von Cannabis Auto gefahren zu sein. Dabei war er mit seinem Wagen in ein Geschäft im Norden Londons gekracht und hatte dessen Fassade beschädigt. Der Sänger muss zudem knapp 1.500 Euro Geldstrafe zahlen.

In der Vergangenheit sorgte Michael mehrfach mit Drogengeschichten in der Boulevardpresse für Aufsehen und machte Bekanntschaft mit den Justizbehörden. Im vergangenen Jahr wurde der frühere Wham- Sänger von der Polizei verhört, weil er mit seinem Auto einen Sattelschlepper gerammt hatte, und 2007 erhielt er ein zweijähriges Fahrverbot, nachdem er sich des Fahrens unter Drogeneinfluss schuldig bekannt hatte.

Erregung öffentlichen Ärgernisses

1998 stand er wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses vor dem Kadi. Damals hatte die Polizei den Star in den Toiletten eines Parks des noblen Prominentenviertels von Los Angeles aufgegriffen. Ein Polizeibeamter in Zivil hatte obszönes Verhalten beobachtet. Einige Tage nach dem Zwischenfall bekannte sich Michael zu seiner Homosexualität.

George Michael, dessen bürgerlicher Name Georgios Kyriakos Panagiotou lautet, wurde am 25. Juni 1963 als Sohn griechischer Eltern in London geboren. Gemeinsam mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley gründete er 1981 die Gruppe "Wham!" - eine der erfolgreichsten britischen Pop- Bands der 80er- Jahre. Gemeinsam landeten die beiden mehrere Hits wie "Wake Me Up Before You Go Go" und "Last Christmas". Michael, zu dessen größten Erfolgen als Solomusiker der Titel "I Want Your Sex" zählt, war einer der Lieblingssänger der tödlich verunglückten Prinzessin Diana.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum