Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 01:15
Foto: Viennareport

Gehackte Nackedei- Fotos von Scarlett sind offenbar echt

15.09.2011, 16:07
Wer hätte das gedacht? Die von offenbar promiaffinen Hackern geklauten Nacktfotos von Scarlett Johansson, die seit einigen Tagen im Internet kursieren, sind offenbar echt. Die Schauspielerin, die gerade für den Film "The Avengers" vor der Kamera steht, ist stinksauer und hat nicht nur das FBI, sondern auch ihren Anwalt eingeschaltet, der die pikanten Pics aus dem Internet verbannen soll.

Immer wieder tauchen im Web Nacktfotos von Stars auf, die angeblich von deren Handys gestohlen wurden, und jedes Mal fragt man sich, warum Promis so gerne elektronische Nacktbilder von sich selbst machen und dann auch noch mit sich herumtragen. Oft sind die Bilder tatsächlich nicht echt.

Im Falle von US- Schauspielerin Scarlett Johansson dürften sie es aber sein. Ihr Anwalt Marty Singer geht derzeit einem Bericht von "TMZ"  zufolge rechtlich gegen Webseiten vor, die die Fotos verbreiten, und lässt die Bilder löschen. Seine Begründung: "Die höchstpersönlichen und privaten Fotografien zeigen unsere Klientin entkleidet bzw. oben ohne bei einem Selbstporträt in ihrem Haus." Nur sie habe das Recht an den Fotos. Die durchaus sehr ansehnlichen Bilder zeigen Johansson einmal oben ohne auf einem Bett liegend und einmal, wie sie ihre nackte Rückenansicht von Kopf bis Fuß in einem Spiegel fotografiert. Ein Bekannter des Stars verriet: "Ihr ist das furchtbar peinlich."

Die US- Bundespolizei ermittelte schon im März gegen einen Ring von Hackern, die in Handys oder E- Mail- Accounts von rund 50 prominenten Frauen eingedrungen sein sollen, um Fotos und Videos zu stehlen. "Ich kann bestätigen, dass das FBI eine Serie von Computerzugriffen untersucht, die auf bekannte Persönlichkeiten abzielten", sagte FBI- Sprecherin Laura Eimiller am Mittwoch der "Los Angeles Times".

Ebenfalls unter den Cybercrime- Opfern sein sollen die Filmkollegen Mila Kunis und Justin Timberlake. Die Datendiebe sollen von der schönen "Black Swan"- Darstellerin Fotos vom privaten Computer geklaut haben, auf denen Justin Timberlake zu sehen ist. Die Fotos zeigen angeblich einen halb nackten Justin Timberlake auf einem Bett mit einem rosafarbenen Schlüpfer auf dem Kopf. Außerdem wollen die Hacker einen E- Mail- Flirt zwischen die beiden aufgedeckt haben.

Apropos Flirt: Scarlett Johansson hat die letzten Tage mit dem Schauspieler und Macaulay- Bruder Kieran Culkin in Paris verbracht ...

15.09.2011, 16:07
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum