Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.06.2017 - 08:59
Foto: Richard Shotwell/Invision/AP, face to face

Gal Gadot nimmt ihre Brüste nicht so wichtig

11.05.2017, 05:50

Gal Gadot versteht den Wirbel um ihren Busen nicht. Die 32- jährige Schauspielerin kommt nicht bei allen Wonder- Woman- Fans gut an: Einige sind der Meinung, ihre Oberweite reiche nicht aus, um die Kult- Superheldin zu mimen.

Gadot lässt sich von ihren Busen- Kritikern allerdings nicht beeindrucken. Der britischen "Sun" sagte sie im Interview: "Die Leute regten sich über meine Brüste auf. Anscheinend sind es keine Wonder- Woman- Brüste. Ich denke, dass Kritik einfach zum Job dazugehört."

Gal Gadot als Wonder Woman
Foto: CapFSD/face to face

Die Fans des Comics sollten zudem zufrieden sein, dass die Figur überhaupt Kurven hat, witzelte Gadot laut "Bang Showbiz" weiter. "Wonder Woman ist eine Amazone, eigentlich sollte ich nur eine Brust haben, also können sie sich glücklich schätzen, dass sie zwei kleine Busen bekommen. Ich vergesse das Ganze einfach und denke daran, wie glücklich ich mich schätzen kann, in dieser Position zu sein und eine legendäre, wichtige Figur in so einem wilden Abenteuer zu spielen."

Gal Gadot als Wonder Woman
Foto: CapFSD/face to face
Gal Gadot als Wonder Woman
Foto: CapFSD/face to face

Die Comicfigur Wonder Woman ist laut Background- Story eine Kriegerprinzessin vom Stamm der Amazonen, die in der griechischen Mythologie dafür bekannt waren, eine Brust abzuschneiden, um Pfeil und Bogen besser abschießen zu können. Damit ihre Kampfkunst auch authentisch wirkt, musste Gadot viel trainieren, berichtet "Bang Showbiz".

Über ihre Vorbereitung verrät sie: "Ich bin ziemlich sportlich, aber das ist ein anderes Level. Wonder Woman ist der Inbegriff der weiblichen Stärke, also konnte ich keine Abkürzung nehmen. Wenn ich nicht gedreht habe, ging ich in ein Zelt am Set und habe trainiert. Wenn man dazu noch im Winter in England dreht ... In einem winzigen Rock durch den Schlamm zu robben ist schwerer, als man denkt."

Gal Gadot
Foto: AFP
Gal Gadot
Foto: 2016 Getty Images

Redakteurin
Daniela Altenweisl
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum