Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 19:44
Foto: APA/EPA/WO2 NEIL RUSKIN / AUSTRALIAN DEFENCE

Furchtloser Prinz Harry bei Anti- Terror- Übung

08.05.2015, 22:54
So hat man Prinz Harry von Wales wohl noch nicht gesehen. Während seines Trainings mit Eliteeinheiten der australischen Armee hat sich der als "Captain Wales" genannte 30-Jährige an Anti-Terror-Simulationen beteiligt. Er seilte sich actionreich aus einem Hubschrauber ab, erstürmte gemeinsam mit weiteren Soldaten als Kampftaucher ein Schiff und nahm an mehreren Schießübungen mit dem Sturmgewehr teil. Das australische Verteidigungsministerium hat nun ein Video mit den besten Szenen veröffentlicht (siehe oben).

Harry dürfte das rund einmonatige Training in Down Under richtig genossen haben. Denn er bedauerte gegenüber britischen Medien, dass er nun seine Heimreise antreten müsse. "Nun möchte ich meinen Militärdienst gar nicht beenden", betonte der Captain in einem Interview mit der britischen "Daily Mail". Doch im Juni wird Harry nach zehnjährigem Dienst in der britischen Armee seine Uniform endgültig ablegen und wie auch andere männliche Mitglieder der königlichen Familie nur mehr die die Rolle eines "Ehrenobersts" übernehmen.

Bad in der jubelnden Menge zum Abschluss

Aber nicht nur das spannende Training wird Harry fehlen, auch seine australischen Fans dürfte er so richtig in sein Herz geschlossen haben. Zahlreiche jubelnde Menschen bereiteten dem Prinzen am Donnerstag einen würdigen Abschied vor dem Opernhaus in Sydney. In Tarnuniform und mit schwarzem Barett mischte sich Harry bei seinem Abschiedsauftritt unter das Volk. Er schüttelte die Hände von Veteranen, schwatzte mit aufgeregten Schulmädchen und ließ sich von allen Seiten ablichten. Der 30- jährige besuchte auch noch einen britischen Soldaten im Krankenhaus, der beim Einsatz in Afghanistan seine Beine verloren hatte.

Harry freut sich auf seine Nichte

Wieder zurück in London wird Harry allerdings endlich seine neugeborene Nichte, Prinzessin Charlotte, in die Arme nehmen können. Darauf freue er sich schon sehr, ließ der Bruder von Prinz William während einer Pressekonferenz wissen. "Sie ist wundervoll", sagte Harry.

08.05.2015, 22:54
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum