Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:30
Foto: EPA

Fürst Albert II. bei Charity- Skirennen in Tirol

23.03.2014, 12:10
Fürst Albert II. von Monaco (56) ist Samstagmittag am Innsbrucker Flughafen gelandet. Von dort aus ging es samt Bodyguards Richtung Seefeld auf die Sportalm. Denn dort nahm der Fürst an einem Charity-Skirennen seiner eigenen Wohltätigkeitsorganisation "Star Team for Children" teil. Mit dem Erlös wird in diesem Jahr die Renovierung einer Krankenstation auf einer abgelegenen Insel vor Madagaskar unterstützt. Die "Krone" bat den royalen Kaiserschmarren-Fan zum Gespräch...

"Krone": Fürst Albert, stimmt es, dass Sie gerne in unserem Lande sind?
Fürst Albert: Oh, ich bin sehr gerne in Österreich. Es ist hier immer lustig, und ich habe viel Spaß und fühle mich sehr wohl!

Foto: PAA/EXPA/JOHANN GRODER

"Krone": Warum ist Fürstin Charlene nicht dabei?
Fürst Albert: Es tut mir sehr leid, dass sie nicht hier in Tirol sein kann. Aber sie musste einen Foto- und Interviewtermin mit einem spanischen Magazin absolvieren. Sie liebt Österreich wirklich, die Berge und das Skifahren. Inzwischen ist sie eine richtige Expertin in Sachen Wintersport.

"Krone": Trainieren Sie auch gelegentlich gemeinsam?
Fürst Albert: Manchmal trainieren wir zusammen im Fitnessstudio. Es ist für uns aber sehr schwierig, unsere Freizeit zusammen zu verbringen, da wir nicht oft zur gleichen Zeit frei haben. Manchmal gelingt es uns, das eine oder andere Wochenende miteinander zu verbringen.

Am Programm der Charity- Veranstaltung standen u.a. ein Parallelslalom am Gschwandtkopf und ein Biathlon in der Casino- Arena Seefeld. An den Wettkämpfen für den guten Zweck nahmen laut Veranstalter neben Fürst Albert auch Emanuele Filiberto von Savoyen, Leopold von Bayern sowie aktive und ehemalige Sport- Stars wie Denise Karbon, Pernilla Wiberg, Isolde Kostner, Peter Fill, Christof Innerhofer, Jure Kosir oder Ex- Formel- 1-Pilot Riccardo Patrese teil. Für Tirol gingen unter anderem ÖSV- Präsident Peter Schröcksnadel sowie Ex- Rodler Markus Prock an den Start.

23.03.2014, 12:10
Lisa Bachmann, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum