Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 22:34
Foto: Viennareport, APA/EPA/MICHAEL NELSON

"Friends"- Star Courteney Cox im Beauty- OP- Wahn

19.03.2015, 06:00
Bekannt wurde Courteney Cox als Monica in der 90er-Kultserie "Friends", sie spielte damals an der Seite von Jennifer Aniston, die danach ihre große Hollywood-Karriere startete. Doch während Aniston heute immer noch durch ihren mädchenhaften Look besticht, ist ihre Kollegin fast nicht wiederzuerkennen. Da hat der Beauty-Doc wohl ein paar Mal zu oft das Skalpell angelegt...

Zehn Jahre lang, von 1994 bis 2004, fieberten die Fans mit der Clique rund um Monica und Rachel mit. Bis heute verbindet Courteney Cox und Jennifer Aniston eine dicke Freundschaft. Nur in Sachen Beauty- OPs haben die beiden Schauspielerinnen offenbar eine völlig andere Auffassung.

Während Aniston auf den roten Teppichen mit ihrem jugendlichen, aber gleichzeitig sehr natürlichen Look begeistert, scheint bei der 50- jährigen Cox seit dem Beginn ihrer Serie "Cougar Town" im Jahr 2009, in der sie die frisch geschiedene Julez spielt, ein regelrechter Beauty- OP- Wahn eingesetzt zu haben. Die Konsequenz: Von der Monica aus "Friends" ist mittlerweile nicht mehr viel zu erkennen. Der Beauty- Doc hat sich im Gesicht der Schauspielerin offenbar ordentlich austoben dürfen: Ihre Wangen wirken aufgeplustert, die Mimik maskenhaft. Auch die Partie um die Augen scheint seit dem "Friends"- Aus verändert.

Cox im Jugendwahn

Ein Problem, dessen sich Cox auch selbst bewusst ist. Vor rund zwei Jahren gestand sie, ihrem 50. Geburtstag mit Schrecken entgegenzusehen. "Das wird brutal", erklärte sie einem US- Magazin. Immerhin seien Äußerlichkeiten in ihrer Familie stets ein großes Thema gewesen, so die Schauspielerin weiter. Ihre Mutter sei eine schöne Frau gewesen, der Druck der Filmindustrie, ewig jung zu bleiben, tue sein Übriges.

"Ich bin bereit, alles auszuprobieren, um das Unausweichliche herauszuzögern", erklärte Cox - und meinte damit sicher nicht, täglich zwei Liter Wasser zu trinken. Botox, Laser- Behandlungen, Filler und chirurgische "Aufbesserungen" mussten offensichtlich her, um Falten und Co. aufzuhalten.

19.03.2015, 06:00
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum