Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.07.2017 - 22:56
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

Franz Welser- Möst nach Hexenschuss kollabiert

01.04.2013, 15:00
Der Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper, Franz Welser-Möst, ist am Abend des Ostersonntags während einer Vorstellung von Richard Wagners "Parsifal" am Dirigentenpult zusammengebrochen. Wie die Staatsoper am Montagvormittag via Facebook mitteilte, habe er einen Hexenschuss erlitten und durch die Schmerzen anschließend einen Kreislaufzusammenbruch gehabt.
Welser- Möst, der auch Chefdirigent des US- amerikanischen Cleveland Orchestra ist, wurde ins Wiener AKH gebracht, dort notversorgt und in der Nacht noch entlassen. Er werde sich nun in physiotherapeutische Behandlung begeben, heißt es in der Presseerklärung, die auf der Facebook- Seite  von Franz Welser- Möst veröffentlicht wurde.

Linzer Opernchef dirigiert am Dienstag

Während der Vorstellung am Sonntag war Solokorrepetitor James Pearson für Welser- Möst ab dem zweiten Aufzug eingesprungen. Am Dienstag sollte Welser- Möst laut Programm "Wozzeck" von Alban Berg dirigieren. Für ihn wird nun der Linzer Opernchef Dennis Russell Davies einspringen.

Am Donnerstag sollte der Generalmusikdirektor wieder für den "Parsifal" am Dirigentenpult stehen. Ob er allerdings dazu in der Lage sein wird, ist unklar.

Vier Vorstellungen in fünf Tagen geleitet

Der in Linz geborene, 52- jährige Welser- Möst hatte in den vergangenen fünf Tagen vier Vorstellungen geleitet. Die Reinspielzeit von "Parsifal" beträgt etwa viereinhalb Stunden.

01.04.2013, 15:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum